Mylène Farmer 2019 - Le film

Konzertserie im Juni 2018
Benutzeravatar
spocintosh
Beiträge: 40
Registriert: 29. Okt 2019, 01:06
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2001
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Wohnort: Hamburch
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von spocintosh » 10. Nov 2019, 18:22

THomasHH hat geschrieben:
10. Nov 2019, 16:59
Bzgl. CD-Ton und DVD-, BD-Ton:
Dass die sich unterscheiden sollte eigentlich klar sein, vorausgesetzt die Video-VÖ beinhaltet Surround-Sound. Denn der Stereo- und Raumklangton müssen natürlich unterschiedlich abgemischt sein.
Nö. Muss nicht. Sollte bzw. kann.
THomasHH hat geschrieben:
10. Nov 2019, 16:59
Eigentlich sollte es Standard sein, dass auf der DVD/BD auch der Stereomix drauf ist, hat ja schließlich nicht jeder eine Surroundanlage. Ist aber leider nicht Standard.
Für den Fall, dass nur ein Surroundmix auf der DVD ist, enthält jedes Gerät der Norm entsprechend eine Stereo Downmix-Funktion, selbst ein Player von Aldi für 19 Mark 90. Die steckt in der Software und wird über das Menü "Audioausgabe" angewählt.
THomasHH hat geschrieben:
10. Nov 2019, 16:59
Der Raumklang zw. Kino und Heimmedium muss sich ebenfalls unterscheiden, da zu Hause i.d.R. nicht die gleiche Dynamik wie im Kino abgerufen werden kann.
Hier gilt dasselbe wie oben: Kann sich unterscheiden, muss aber nicht. Und tut es im weitaus häufigeren Fall auch nicht.
Erzengel hat geschrieben:
10. Nov 2019, 07:45
Gehört zwar eher zum Album als zum Film, aber kennst Du die LP Version von „Live 2019“. Die klingt naturgemäss deutlich besser, genauso die letzten Studioalben, speziell „Monkey me“.
Kurze Antwort auf deine Frage: Nein, die aktuellen Vinylausgaben kenne ich nicht. Und solange mir keine mal auf dem Flohmarkt für drei Euro unterkommt, oder ich eine geschenkt bekomme, wird sich das auch kaum ändern.

Ansonsten muss ich an der Stelle leider die Hände hochnehmen. Als Mastering Engineer weiß ich zuviel über die technischen Hintergründe und Gegebenheiten, als dass ich diese Diskussion, die bereits 97000. Mal sinnlos in allen möglichen Foren, Messen und Stammtischen auf der Grundlage von Bauchgefühl, Wunschvorstellungen, inadäquater Technik und katastrophalem Nicht- bis maximal Halbwissen geführt wurde, auch nur noch einmal wieder aufflammen lassen könnte, ohne unmittelbar das Bedürfnis zu entwickeln, mich sofort auf eine Marsexpedition zu begeben.

Sie wird unter denen, die in dem Bereich arbeiten und daher wissen, wie die technischen Möglichkeiten sich faktisch verhalten, aus gutem Grund übrigens nicht geführt - es gibt selbst dort zuviele Unbekannte, um das Thema mit einer pauschalen Feststellung abzuschließen.
Das Zauberwort, an dieser Stelle jetzt nicht einzusteigen, war daher dein "naturgemäß" - eine Pauschale, die mich sofort daran erinnert, dass ich mich in keinem Forum jemals anmelde, um mich rumzustreiten...
Solche Dinge sind aus meiner Sicht eher Themen für persönliche Gespräche, unter der Voraussetzung, dass die gemeinsame technische Grundlage vorhanden ist.
Daher gilt hier für mich: Jeder wie er mag !
Und wenn mir mal eine LP unterkommt, hör ich sie mir gern an und finde raus, ob und was sich da unterscheidet und was mir besser gefällt.



Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5840
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von imagine » 10. Nov 2019, 18:38

Oder einfach nach dem Motto: kann man machen, muss man aber nicht :D
OneHitWonder hat geschrieben:
10. Nov 2019, 14:27
Sehen wir es aber mal andersrum: Mylène hätte einen Besuch bei Sting in diesem zeitlichen Rahmen und der praktischen Unmöglichkeit ihres Perfektionsanspruchs vermutlich nicht mal erwogen.
Da gehe ich sogar sehr stark davon aus, dass dem so wäre :kicher:
OneHitWonder hat geschrieben:
10. Nov 2019, 14:27
Ein Wort zu Sting noch: Man sollte den Unterschied im Hinterkopf behalten, ob ein Gary Jules von vornherein in Proben und Produktion einbezogen war oder Sting sich mal eben an einem freien Tag seiner eigenen, parallel laufenden Tour ein paar Stunden dafür aus den Rippen schnitzt. Da kommt er natürlich eher etwas hemdsärmeliger rüber, worin ich jetzt kein Problem sehe. Gerade dem Ansatz des Films, es so zu zeigen wie es war entspricht das doch. Ok, bei allen anderen Konzerten war es ohne ihn.
Wirklich passend war es an der Stelle, als Sting und Mylène die kurze Tanzeinlage hingelegt haben. Das sah auch recht spontan aus. In der Gesamtheit hätte man IMO aber durchaus darauf verzichten können :dunno: Aber nun ist es da und passt schon...
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
THomasHH
Beiträge: 1070
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von THomasHH » 10. Nov 2019, 18:57

spocintosh hat geschrieben:
10. Nov 2019, 18:22
THomasHH hat geschrieben: ↑10. Nov 2019, 16:59
Eigentlich sollte es Standard sein, dass auf der DVD/BD auch der Stereomix drauf ist, hat ja schließlich nicht jeder eine Surroundanlage. Ist aber leider nicht Standard.
Für den Fall, dass nur ein Surroundmix auf der DVD ist, enthält jedes Gerät der Norm entsprechend eine Stereo Downmix-Funktion, selbst ein Player von Aldi für 19 Mark 90. Die steckt in der Software und wird über das Menü "Audioausgabe" angewählt.
Ist vielleicht nur ein Gefühl, aber ich finde, es ist schon ein Unterschied, wenn der Player das übernimmt oder ein separater Stereo-Mix auf der DVD vorliegt.
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 742
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 10. Nov 2019, 19:26

@spacintosh

Ich bin definitiv kein „only LP“ Freak, nur damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich höre Musik auch per Stream oder CD, was sich gerade anbietet. Leuten, die behaupten, dass LPs grundsätzlich besser klingen bzw., dass sie heraushören können, ob die Musik von LP, CD oder im MP3 Format gestreamt wird, glaube ich nicht. Zumal das fast immer Männer über 50 sind, deren Gehör aufgrund des physiologischen Alterungsprozesses längst nicht mehr so gut ist wie 30 Jahre zuvor.

Das „naturgemäss“ bezog sich ausschließlich darauf, dass nach meinem (Laien)wissen, diese unselige Kompression und der Verlust der Dynamik auf einer LP zumindest nicht so drastisch möglich sind wie auf CD.

Und die Wahrscheinlichkeit, dass Du eine LP von Mylène für 3€ in HH findest, dürfte ja gegen null gehen.
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

OneHitWonder
Beiträge: 381
Registriert: 23. Jun 2013, 23:23
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2010
Lieblingssong: City of love
Lieblingsalbum: Bleu noir (2010)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von OneHitWonder » 10. Nov 2019, 20:43

Erzengel hat geschrieben:
10. Nov 2019, 19:26
Das „naturgemäss“ bezog sich ausschließlich darauf, dass nach meinem (Laien)wissen, diese unselige Kompression und der Verlust der Dynamik auf einer LP zumindest nicht so drastisch möglich sind wie auf CD.
Hmm... die CD ist per se kein schlechtes Medium. Klar kann man über die Limitierung von 16/44.1 diskutieren. Aber die Existenz auch nur einer "guten" CD zeigt ja, dass es nicht am Meduim liegt.

Also kommt es drauf an, was der Mann am Mischpult beschlossen hat, dem Mastering Prozess als Input zu geben. Und ob der für CD, LP und evtl. DVD/BD mit 24/96 unterschiedliche Versionen erstellt hat oder nicht, hängt weniger von der Technik als von seiner Zeit, seinen Vorgaben und Freiheiten und vielleicht sogar seinem persönlichen Geschmack ab.

Ich kann nur nochmal die Timeless Live "CD" heranziehen: Da hatte ich voller Hoffnung die Version mit der Audio-only BD genommen. Dummerweise war der DR auf beiden identisch. Hätte mir die Kohle also sparen können. Man könnte es sich jetzt noch schön reden und saen: Ja, sie haben halt für beide den besseren Master der BD genommen. Was natürlich Unsinn ist, denn gemixt wird eh mit 24/96 oder besser und am Ende halt auf das Zielformat reduziert.

Wenn wir schon dabei sind: Ich persönlich höre viel raus, bin inzwischen zum absoluten Gegner lossy komprimierter Formate geworden, tu' mich aber echt schwer mit dem Unterschied zwischen CD Auflösung und Hires 24/96. Vielleicht sind meine Ohren dafür inzwischen einfach zu alt...

Dass die LP anders klingt hängt eher damit zusammen, dass die verschiedenen Tonabnehmersysteme eine viel breitere Variation im Klang haben als die unterschiedlich guten D/A Wandler in den digitalen Geräten.

Trotzdem habe ich mit der Live 2019 seit langem mal wieder eine physische CD von Mylène gekauft. In der Regel kaufe ich die Vinyl, weil es einfach schön ist, ein großes Cover zu haben und zu besonderen Anlässen kommt sie auch mal wieder auf den guten, alten Dual CS721. Für den Alltag nehme ich lossless Downloads.

Habe mir natürlich auch schon die Mühe gemacht, LP und FLAC (CD Format) zu vergleichen. Das klingt minimal unterschiedlich, aber wenn man erst mal die Lautstärge genau angepasst hat und dann A/B schaltet, klingt die LP auf meinem Equipment vielleicht etwas weicher, die digitale Version arbeitet aber die ganz feinen Details deutlicher heraus, die auf der LP (durch den "Weichzeichner") halt etwas leiden.

Oh-oh - ist eines meiner Triggerthemen, wo ich ins labern kommen. Sorry...

Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5840
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von imagine » 10. Nov 2019, 21:29

Die Unterschiede zwischen CD, Vinyl (oder meinetwegen Schellack :kicher: ), FLAC, MP3, Kassette, Studioproduktion und Endergebnis kann gerne noch ausführlich vertieft werden. Jemand von euch mag dazu dann aber bitte ein eigenes Thema eröffnen :pc:
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 742
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 12. Nov 2019, 06:52

Attention :moral:

Ab jetzt sind die DVD / BluRay / Coffret und 4K Version vorbestellbar bei Amazon.fr. Bei Fnac und im Mylène Store finde ich noch nichts.

https://www.amazon.fr/2019-Coffret-Col ... B0817BD6W5

https://www.amazon.fr/Live-2019-Blu-Ra ... B0817FHRBC

https://www.amazon.fr/Live-2019-Film-B ... B0817FB6W3

https://www.amazon.fr/Live-2019-Film-M ... B0817FDRRK

Erscheinungstag ist der 6. Dezember.
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Werner
Beiträge: 17
Registriert: 24. Dez 2006, 12:25
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2001
Lieblingssong: Consentement
Lieblingsalbum: Innamoramento (1999)
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Danksagung erhalten: 8 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von Werner » 12. Nov 2019, 09:05


Benutzeravatar
Sinus1
Beiträge: 17
Registriert: 15. Mai 2014, 14:17
Name: Matthias
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2002
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Avant que l'ombre (2005)
Lieblingsvideo: Fuck them All
Wohnort: Bad Kreuznach
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von Sinus1 » 12. Nov 2019, 14:02

Na klar, ich habe bereits heute Nacht meine Vorbestellung bei Amazon.fr abgesetzt, nachdem ich die Verfügbarkeit dort zufällig bei Mylene.Net gesehen hatte :sabber:
Zunächst hatten die mich etwas irritiert, da in der Artikelbeschreibung des Coffret nur die DVD, nicht aber die BR aufgeführt wird. Aber natürlich ist die da auch dabei. Ich denke mal, der Thron wird sich gut neben dem Roboter und dem Transi machen. Die "normale" BluRay wird ein schönes Weihnachtsgeschenk für meine liebe "Konzertbegleitung" abgeben. Okay, die Bestellung der 4k-Version ist wohl eher eine Investition in die Zukunft, in der ich hoffentlich mal entsprechendes Equipment haben werde. chère Mylène... :music:

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 895
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Mylène Farmer 2019 - Le film

Ungelesener Beitrag von MartinC » 12. Nov 2019, 14:19

...wenn ich mir jetzt in Ruhe mal die etwas größere Vorschau auf den leeren Thron so ansehe, wißt Ihr, was jetzt noch fehlt? :gruebel:

Eine Mylène-Barbie zum draufsetzen... Mattel macht das von Zeit zu Zeit, unlängst eine David Bowie/Ziggy Stardust Sammlerpuppe:

Ziggy @ Mattel Shop

:kicher:

Antworten