« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

News und sonstige Themen rund um Mylène, welche in kein anderes Forum passen.
Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5956
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Has thanked: 111 times
Been thanked: 58 times
Kontaktdaten:

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von imagine »

Die Wirkung mit der Treppe ist sicherlich bewusst so gewählt:

Erst: "OMG Mylène verbrennt! :eek: ".

Dann: "Puhh sie hat es doch überlebt und kommt wieder... :kniefall: ".

Was mir erst in der Doku ausgefallen ist, sind die vielen "M"s welche durch die Bühnendeko + Lichteinsatz erzeugt werden.


Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

johnh
Beiträge: 4
Registriert: 31. Okt 2018, 20:39

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von johnh »

imagine hat geschrieben: 1. Okt 2020, 19:41Die
Ich denke auch, dass sie es bewusst so gemacht haben. Vielleicht ist es eine weitere Anspielung auf "Game of Thrones" . Daenerys konnte Feuer überleben und auch die Rote Priesterin hat eine magische Verbindung zum Feuer.

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 836
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Has thanked: 58 times
Been thanked: 104 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von Erzengel »

Daenerys ist allerdings nackt dem Feuer entstiegen. So weit ist Mylène dann doch nicht gegangen :D
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 969
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Has thanked: 23 times
Been thanked: 95 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Ähhh... jetzt mal ehrlich, hatte *irgendwer* in der Halle den Fahrstuhl gesehen, oder auch nur auf irgendeinem Handyvideo *vor* dieser Aufnahme hier? Ich ehrlich nicht - Mylène geht die Treppe hoch, Mylène winkt, Qualm-Inferno, Licht aus, Qualm verzieht sich langsam, Mylène weg, Aus, Ende, Zipfi (wie der Bayer sagt).

Der Clip war ein Unfall, und da der Qualm aus dem Bühnengraben immer in die Bühne hineingeblasen wurde, vermute ich tatsächlich, daß dieses eine Mal der Fahrstuhl zu früh gestartet wurde. So gern ich in Madames Aktionen wildeste Dinge hineininterpretiere, aber wenn sie *gewollt* hätte, daß man sie runterfahren sieht, dann hätte es keinen Qualm davor gegeben sondern ein Dutzend Lichtkegel die frontal auf sie zeigen und ein dramatisches Anschwellen der Musik zum Klimax hin... :gruebel: :moral:

OneHitWonder
Beiträge: 390
Registriert: 23. Jun 2013, 23:23
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2010
Lieblingssong: City of love
Lieblingsalbum: Bleu noir (2010)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Has thanked: 15 times
Been thanked: 14 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von OneHitWonder »

Ich würde sagen, das ist wie es sich gehört der Cliffhanger. Sie hatte Asbest drunter und bis zum Beginn der nächsten, etwas weniger aufwändigen Konzertreihe 2023/24 im Olympia sind auch die Brandwunden an den nicht bedeckten Stellen soweit verheilt. :irre:

Aber tatsächlich hat mich das auch irritiert. Es muss schon irgendwie Teil der Botschaft sein, dass Sie hinterher da oben steht. Denn hätte man es gewollt, hätte man sie natürlich wie 2013 gleich unten verschwinden lassen können. Aber was will es uns sagen?

Hätte jeder das gesehen, was man aus der Perspektive dieses einen Filmers sah könnte man unterstellen, dass sie es irgendwie auf die Spitze der brennenden Stadt geschafft hat und dann, als diese einstürzt mit in die Tiefe geht. Da genau gleichzeitig das Feuer (rotes Licht) ausgeht und der Qualm schwarz wird, assoziiere ich das spontan mit den 9/11 Bildern. Ich glaube noch nicht mal, dass da jemand den Knopf zu früh gedrückt hat. Es wirkt stimmig.

Wäre aber für ein kleines Publikum gewesen. Denn wie oben zurecht angemerkt: Alle die vorn saßen, haben das nicht gesehen. :dunno:

OneHitWonder
Beiträge: 390
Registriert: 23. Jun 2013, 23:23
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2010
Lieblingssong: City of love
Lieblingsalbum: Bleu noir (2010)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Has thanked: 15 times
Been thanked: 14 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von OneHitWonder »

Beim Schauen der Doku hatte ich irgendwie das Gefühl, dass die Konzertausschnitte dort irgendwie qualitativ besser aussehen. Auf der BD kommt es mir immer wir knapp an der Grenze zum Überstrahlen vor.

Also mal versucht, die Stellen in zwei Fenstern aufzumachen und zu vergleichen. Hab' jetzt nicht alles durchgeschaut, aber zumindest bei Pourvu... ist nicht eine Bildsequenz identisch. Für die Doku haben sie sich aus dem Rohmaterial offenbar andere Perspektiven rausgepickt. Keine Chance, was zu vergleichen. Aber schon die Farbtöne sind deutlich anders und weniger gesättigt.

Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5956
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Has thanked: 111 times
Been thanked: 58 times
Kontaktdaten:

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von imagine »

Das ist mir sofort aufgefallen, dass es viele andere Blickwinkel gibt. Manche Einstellungen gefallen mir dabei einiges Besser als der eigentliche Konzertfilm.
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

OneHitWonder
Beiträge: 390
Registriert: 23. Jun 2013, 23:23
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2010
Lieblingssong: City of love
Lieblingsalbum: Bleu noir (2010)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Has thanked: 15 times
Been thanked: 14 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von OneHitWonder »

Ja, es sind einfach längere, ungeschnittene Einstellungen.

Lofote
Beiträge: 9
Registriert: 8. Aug 2020, 09:24
Has thanked: 8 times
Been thanked: 2 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von Lofote »

Ich finde eh, dass François Hanss die in allen MF-Videoauftritten viel zu häufig und viel zu hektisch schneidet. Gerade DIESE Kulisse sollte manchmal etwas länger im Gesamten gezeigt werden.

Ich finde gerade das Intro von 2019 auf vielen YouTube-Handy-Mitschnitten echt sogar noch eindrucksvoller.

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 836
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Has thanked: 58 times
Been thanked: 104 times

« Mylène Farmer L'Ultime Création » : le documentaire disponible le 25 septembre

Ungelesener Beitrag von Erzengel »

Uneingeschränkte Zustimmung, obwohl es andere Künstler / andere Videos gibt, wo das noch viel schlimmer ist. Ich habe auch nie verstanden, was das soll. Diese extrem raschen Perspektivenwechsel oft alle zwei, drei Sekunden entsprechen jedenfalls nicht dem, was unser Auge bzw. Hirn gewohnt ist und führt eher zu Stress als zu einem entspannten Sehvergnügen.

Es gibt ja ganze Websites, die sich der Kompression und dem sogenannten loudness war von CDs widmen. Gibt es auch welche zu Thema durchschnittliche Länge der Kameraeinstellung? Interessant wäre das schon.
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Antworten