Ainsi soit je... Übersetzungen

News und sonstige Themen zur Musik von Mylène, also CDs, Videos sowie Bildern, etc.
Benutzeravatar
Anamorphosé
Beiträge: 24
Registriert: 3. Apr 2021, 18:28
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2000
Lieblingssong: Inséparables (Version française)
Lieblingsalbum: Innamoramento (1999)
Lieblingsvideo: Déshabillez-moi (Live)
Has thanked: 6 times
Been thanked: 45 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von Anamorphosé »

Der nächste noch nicht übersetzte Text wäre "La ronde triste" und ist im Original in Englisch. Ich sehe es nicht als meine Aufgabe diesen Text zu übersetzen auch wenn ich es könnte.

Deshalb kommt als nächstes "Ainsi soi-je" an die Reihe.

So sei ich*

Trauerblase
Unsicherheitsball
So viele Morgen
Das nichts verbirgt
Ich will meinen Winter
Einschlafen, weit weg von deinen Chimären
Ich weiß genau, dass ich lüge
Ich weiß, dass mir kalt ist im Inneren

Trauerblase
Unsicherheitsball
Von unserem Schicksal
Ist nur Einsamkeit geboren
Du sagst, dass es Zeit braucht
Dass Lieben kein Kinderspiel ist
Ich weiß genau, dass du lügst
Aber ich bin jetzt so einsam
  • So sei ich
    So seist du
    So seien sie
    Also
    Bete ich, dass du
    Von meinem Exil wegläufst
    Aber welche Hoffnung
    Könnte ich haben
    Wenn alles schwarz ist
    So sei ich
    So seist du
    So sei mein Leben<
    Schade.**
Trauerblase
Unsicherheitsball
Zwei Waisen
Von der Zeit entstellt
Ich möchte meinen Winter
Einschlafen, weit weg von deinen Chimären
Du weißt genau, dass ich lüge
Du weißt genau, dass mir kalt ist im Inneren
  • So sei ich
    So seist du
    So seien sie
    Also
    Bete ich, dass du
    Von meinem Exil wegläufst
    Aber welche Hoffnung
    Könnte ich haben
    Wenn alles schwarz ist
    So sei ich
    So seist du
    So sei mein Leben<
    Schade...**
*: „Ainsi soi-je“ ist in Französisch eine unübliche Wortzusammensetzung. Eigentlich ist es von „Ainsi soit-il“ abgeleitet, das „Amen“ bedeutet. Und Amen bedeutet in Deutsch, anders ausgedrückt „So sei es“. Deshalb habe ich es mit „So sei ich“ übersetzt, das auch in Deutsch unüblich ist. Ich denke aber, dass der Originaltext so am besten wiedergegeben ist.
**: könnte man auch mit „Macht nichts“, „Was soll‘s“ oder „Pech gehabt“ übersetzen. Aus meiner Sicht passt aber "Schade" am besten.
Zuletzt geändert von Anamorphosé am 8. Apr 2021, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.


Redonne-moi l'amour et le choix
Tout ce qui fait qu'on est roi

Benutzeravatar
Anamorphosé
Beiträge: 24
Registriert: 3. Apr 2021, 18:28
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2000
Lieblingssong: Inséparables (Version française)
Lieblingsalbum: Innamoramento (1999)
Lieblingsvideo: Déshabillez-moi (Live)
Has thanked: 6 times
Been thanked: 45 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von Anamorphosé »

Nächster Titel "Jardin de Vienne".
Noch so ein düsterer Titel.

Wiener Garten

Kleiner Mann
Lächelt nicht mehr
Das leben, eigentlich
Hat dich ziemlich enttäuscht
Dein Körper schwingt
Im Abendwind
Wie ein Tanz
Ein Wiedersehen

Klettere auf den Baum
Wie ein Vogel
Damit deine Seele
Höher steigt...

Kleiner Mann
Ist eingeschlafen
Wie ein Apfel
Wurdest du gepflückt
Dein Kopf ist geneigt
Ist es um mich zu sehen?
In der Ferne schwingt
Das schwarze Seil.

„Heute Nacht, tut mir Leid
Hat er sich aufgehängt
In einem Wiener Garten“
Redonne-moi l'amour et le choix
Tout ce qui fait qu'on est roi

danny
Beiträge: 90
Registriert: 3. Okt 2020, 11:51
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2020
Lieblingssong: Pas de doute
Lieblingsalbum: Désobéissance (2018)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Has thanked: 42 times
Been thanked: 47 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von danny »

Anamorphosé hat geschrieben: 7. Apr 2021, 17:53 Der nächste noch nicht übersetzte Text wäre "La ronde triste" und ist im Original in Englisch. Ich sehe es nicht als meine Aufgabe diesen Text zu übersetzen auch wenn ich es könnte.
Kein Problem, der Vollständigkeit halber übernehme ich sehr gerne das Englische. :)

Ich mag solche einfachen Lieder sehr, auch wenn sie B-Side-Material sind. „La ronde triste“ ist für mich das 80er-Pendant zu „Mylène is calling“.

Die traurige Runde

Bitte lass mich träumen,
lass mich schreien.
Ich fühle mich traurig.
Bitte lass mich träumen,
lass mich schreien,
lass mich sterben.

Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.

Wein nicht!

Bitte lass mich träumen,
lass mich schreien.
Ich fühle mich traurig. (Wein nicht!)
Bitte lass mich träumen,
lass mich schreien,
lass mich sterben. (Wein nicht!)

Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich. (Wein nicht!)

Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.

(Ich liebe dich.) Bitte lass mich träumen,
(Ich liebe dich.) lass mich schreien.
(Ich liebe dich wirklich.) Ich fühle mich traurig. (Wein nicht!)
(Ich liebe dich.) Bitte lass mich träumen,
(Ich liebe dich.) lass mich schreien,
(Ich liebe dich wirklich.) lass mich sterben. (Wein nicht!)

(Ich liebe dich.)Bitte lass mich träumen,
(Ich liebe dich.)lass mich schreien.
(Ich liebe dich wirklich.) Ich fühle mich traurig.
(Ich liebe dich.) (Wein nicht!) Bitte lass mich träumen,
(Ich liebe dich.) (Wein nicht!) lass mich schreien,
(Ich liebe dich wirklich.) (Wein nicht!) lass mich sterben.

Ich liebe dich.
Ich liebe dich.
Ich liebe dich wirklich.
(Wein nicht!) Ich liebe dich.
(Wein nicht!) Ich liebe dich.
(Wein nicht!) Ich liebe dich wirklich.

Wein nicht!

Bitte lass mich träumen (Wein nicht!),
lass mich schreien.
Ich fühle mich traurig. (Wein nicht!)
(Wein nicht!) Bitte lass mich träumen

Wein nicht!
Wein nicht!
Wein nicht!
Wein nicht!
On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

Benutzeravatar
Stuntman_Dan
Beiträge: 48
Registriert: 2. Feb 2021, 19:00
Name: Daniel
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2020
Lieblingssong: Dessine-moi un mouton
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: City of love
Wohnort: Berlin
Has thanked: 29 times
Been thanked: 24 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von Stuntman_Dan »

danny hat geschrieben: 7. Apr 2021, 22:19
Wein nicht!
Zu dieser Stelle habe ich mal eine Frage:

Im Originaltext steht hier "Don't quite" und nicht "Don't cry".
Der Ausdruck "Don't quite" macht nicht viel Sinn, da quite ein Adverb ist. Ich würde diese Zeile mit "Nicht ganz" oder so ähnlich übersetzen.
Ich habe allerdings auch in anderen Quellen die Übersetzung mit weinen bzw. cry gefunden und auch im Lied selber klingt das eindeutig wie "Don't cry"
Gibt es dafür eine Erklärung?
Le monde est triste sans imagination

Benutzeravatar
spocintosh
Beiträge: 71
Registriert: 29. Okt 2019, 01:06
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2001
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Wohnort: Hamburch
Has thanked: 63 times
Been thanked: 26 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von spocintosh »

Ist ja unglaublich...kaum wartet man 20 Jahre, schon kommt da mal was Vernünftiges. :naughty:
Mir haben die bisherigen Übersetzungen nie getaugt, die waren entweder zu technisch, also so sinnvoll wie vom Google-Übersetzer oder mit viel zuviel spekulativer Eigeninterpretation.
Ich bin großer Fan...bitte weitermachen. Das ist Balsam für die Seele.

Was ich aber nach wie vor am beeindruckendsten finde, ist dass die Dinger mich ja auch sinnvoll erreicht haben, ohne auch nur 10% tatsächlich zu verstehen. Ich wusste immer, was die mir sagt.
Aber das ist etwas, was irgendwie nonverbal und auf einer - zumindest bei mir - reinen Gefühlsebene angekommen ist.

Die stringente Linie aller Videos und besonders die nochmals in Einem zusammengefasste Hardcore-Verabreichung/Verarbeitung in Giorgino helfen da natürlich.
Und wer sich mit Traumaforschung beschäftigt, weiß natürlich auch sofort einzuordnen, was da los ist, wenn die Dame sagt, sie würde sich an ihre Kindheit nicht erinnern...
Doch, tut sie.
Bzw. die Psyche tut das. Und wirklich jede Visualisierung, welche sie liefert ist Beweis und Verarbeitung gleichermaßen, deshalb wiederholen die sich auch immer und immer wieder.
Die Frau ist eine Koryphäe für extremen seelischen Missbrauch.

Heute weiß ich also, dass es eine psychologische Ebene ist, auf der da kommuniziert wird.
Ich hab mal zu einem Freund gesagt, wenn sie das nicht machen würde, was sie tut, würde sie nicht mehr leben. Das war, als wir vorletzten Dezember aus dem Kino kamen....

Die Figur Mylène Farmer ist lebenslange Therapie.
Und wie in jeder Therapie, die ausnahmsweise mal funktioniert, nimmt der Patient mit seiner eigenen Veränderung auch automatisch seine Mitwelt mit. Wenn sie entscheidet, der Person zu folgen, kann sie gar nicht anders.
Ich hab auch den Eindruck, dass genau da ihr Alleinstellungsmerkmal liegt. Mir fallen auch kaum vergleichbare Künstler ein...vielleicht Hieronymus Bosch...oder Alex Gray...oder...ich weiß nicht...

Ich weiß nur, dass ich als Musiker und Produzent wirklich unglaublich viel an Musik und Künstlern kenne, in der Intensität des Kontakts auch weit über das Maß des Konsumenten hinaus - aber nichts, was mich so kalt erwischt hat...damals, als mir ein lieber Freund einen Abend mit der Mylenium-DVD beschert hat, muss so 2002 gewesen sein etwa.
Das war ein Schlag in die Fresse...ein Aufwachraum...oder die berühmte rote Pille...vergleichbar nur mit solchen Dingen wie Hypnose, Traumatherapie oder schamanischer Heilarbeit der Sorte journey into altered states of consciousness.
Nach sowas ist ein Zurück endgültig und ein für allemal vollkommen ausgeschlossen.

Für mich verdient die Frau einen Nobelpreis für Psychologie oder die Heiligsprechung...naja, wenn Kirche für sowas bereit wäre und auch nur ansatzweise tun würde, was sie propagiert...in echt ist natürlich gerade sie leider ein wesentlicher Faktor für das Vorhandensein solcher seelischen Abgründe.
Aber auch das ist ja eine Information, die Madame schon lange hat und auch völlig unmissverständlich mitteilt.

Ganz großes Kino hier - danke dafür !
Zuletzt geändert von spocintosh am 9. Apr 2021, 05:14, insgesamt 1-mal geändert.

danny
Beiträge: 90
Registriert: 3. Okt 2020, 11:51
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2020
Lieblingssong: Pas de doute
Lieblingsalbum: Désobéissance (2018)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Has thanked: 42 times
Been thanked: 47 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von danny »

Stuntman_Dan hat geschrieben: 7. Apr 2021, 23:19
danny hat geschrieben: 7. Apr 2021, 22:19
Wein nicht!
Zu dieser Stelle habe ich mal eine Frage:

Im Originaltext steht hier "Don't quite" und nicht "Don't cry".
Der Ausdruck "Don't quite" macht nicht viel Sinn, da quite ein Adverb ist. Ich würde diese Zeile mit "Nicht ganz" oder so ähnlich übersetzen.
Ich habe allerdings auch in anderen Quellen die Übersetzung mit weinen bzw. cry gefunden und auch im Lied selber klingt das eindeutig wie "Don't cry"
Gibt es dafür eine Erklärung?
Ich habe nach den Lyrics gegoogelt und auch häufig „Don't quite“ oder eben „Don't cry“ gefunden. Schlussendlich habe ich das Lied gehört & mich für „Don't cry“ entschieden, weil es nicht nur zu hören ist, sondern auch im Kontext mehr Sinn ergibt:

• Frau ist traurig
• sie will träumen, schreien, sterben, lieben (Gefühlschaos)
• Mann antwortet auf Frau

Welche Funktion das alles genau hat, geht jetzt zu sehr in die Interpretation jedes einzelnen. ;)
On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 6040
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Has thanked: 155 times
Been thanked: 78 times
Kontaktdaten:

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von imagine »

IN dem Fall ist La ronde triste wieder ein Beispiel, dass der Text im Song und im Cover nicht übereinstimmt. Kommt ja bei Mylène jetzt auch öfter vor :kicher:
danny hat geschrieben: 7. Apr 2021, 22:19 (Ich liebe dich wirklich.) Ich fühle mich traurig. (Wein nicht!)
An der Stelle hab ich's direkt mit "ich bin traurig" übersetzt.
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
spocintosh
Beiträge: 71
Registriert: 29. Okt 2019, 01:06
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2001
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Wohnort: Hamburch
Has thanked: 63 times
Been thanked: 26 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von spocintosh »

"Don't quite" ist ein typischer Transkriptionsfehler, sonst nichts. Es ist in jeder Hinsicht falsch.
Danke, Siri...ach nee, quatsch, die gab's da noch nicht...

Benutzeravatar
spocintosh
Beiträge: 71
Registriert: 29. Okt 2019, 01:06
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2001
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Wohnort: Hamburch
Has thanked: 63 times
Been thanked: 26 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von spocintosh »

Anamorphosé hat geschrieben: 7. Apr 2021, 17:53
Trauerblase
Unsicherheitsball
So viele Morgen
Das nichts verbirgt
Worauf beziehst du das "das" ?
Wenn es um Morgende geht (das Ereignis "Morgen"), müsste es "Die nichts verbergen" heißen.
Aber auch wenn viele "morgen" gemeint sind, also zeitliche Verweise (adverbiale Bestimmung der Zeit), wäre es Plural und damit "die".
Beides erschließt sich dann auch zum Rest, also jeden Morgen oder jedes "morgen" in dieser inneren Finsternis und der Lüge zu erwachen.

Oder bin ich auf ner ganz falschen Fährte gelandet ?
Anamorphosé hat geschrieben: 7. Apr 2021, 17:53 **: könnte man auch mit „Macht nichts“, „Was soll‘s“ oder „Pech gehabt“ übersetzen. Aus meiner Sicht passt aber "Schade" am besten.
In meinem Verständnis wäre für das "tant pis" in dem Zusammenhang tatsächlich "Pech gehabt" die bessere deutsche Entsprechung.
"Schade" enthält ehrliches Bedauern, also Einsicht in den Eigenanteil am Scheitern - die hat der narzisstische Gewalttäter aber nicht. Er tut sich nur selbst leid für das, woran es ihm mangelt, was er nicht bekommt.
Einsicht überspielt er und schiebt die Ergebnisse sogleich entweder äußeren Umständen oder - meistens - anderen Menschen zu. Mit "Schade" kann er sich nicht begnügen, dann könnte er keine Schuld verteilen.

Benutzeravatar
Stuntman_Dan
Beiträge: 48
Registriert: 2. Feb 2021, 19:00
Name: Daniel
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2020
Lieblingssong: Dessine-moi un mouton
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: City of love
Wohnort: Berlin
Has thanked: 29 times
Been thanked: 24 times

Ainsi soit je... Übersetzungen

Ungelesener Beitrag von Stuntman_Dan »

spocintosh hat geschrieben: 9. Apr 2021, 05:27 "Don't quite" ist ein typischer Transkriptionsfehler, sonst nichts.
Echt? In einem CD Booklet das hunderttausendfach gedruckt wurde? Haben die bei Polydor keine Qualitätskontrolle? Ich bin erschüttert... :kicher:
Le monde est triste sans imagination

Antworten