Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Alles zu Songs, Alben, Konzerten und anderen Sängern/innen, Bands, etc.
Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Danksagung erhalten: 1 Mal

Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Ungelesener Beitrag von MartinC » 20. Mär 2014, 14:29

Aus einem leider sehr traurigen Anlaß ein überraschendes Angebot an die werte Gemeinde hier... das ich natürlich erst mal erklären muß.

Anthony Phillips war (bzw. ist) zusammen mit Mike Rutherford der eigentliche Gründer der englischen Band Genesis und schrieb als ihre treibende kreative Kraft fast das gesamte Material der ersten zweieinhalb Alben der Band. Er litt aber sein Leben lang unter extremer Bühnenangst, weshalb er Genesis 1971 verließ und nie wieder live auftrat. Als Musiker veröffentlichte er Solo eine unüberschaubar große Zahl an Alben, vor allem Soundtracks und sogenannte "Library Music", aber auch ein paar grandiose Folk-Rock Alben. Da er aber nie auftritt, bekommt ihn faktisch auch nie jemand zu Gesicht. Der deutsche Genesis Fanclub ist nun seit über 20 Jahren dran, ihn trotzdem einmal nach Deutschland zu bekommen, und das passiert jetzt dieses Wochende am Samstag und Sonntag in einem kleinen Kaff namens Welkers direkt bei Fulda.

Womit wir zum traurigen Teil kommen - ein guter Freund von mir aus England wollte mit seiner Frau zur Convention kommen, muß aber nun wegen einem Trauerfall im engen Familienkreis absagen. Sein Hotelzimmer konnten wir zum Glück weitervermitteln, aber jetzt haben wir noch seine Tickets übrig, und die lassen sich in den nächsten 48 Stunden auch nicht mehr verkaufen. Die Genesis-Hardcores haben entweder alle schon ihre Karten, und wenn nicht, dann an dem Wochenende was anderes vor...

Somit frage ich jetzt an unüblichen Stellen, so wie hier, denn es wäre schade, die Tickets verfallen zu lassen... es gab nämlich nur 100 Stück pro Tag.

Das Treffen ist in einem kleinen gemütlichen Bürgerraum in Welkers und so privat und intim, wie man es sich nur vorstellen kann. Phillips wird, aus den genannten Gründen, *nicht* live spielen, sondern "nur" anwesend sein, aber das wird trotzdem eine spannende Geschichte. Es wird ein langes Interview auf der Bühne mit ihm geben, er wird sehr viel über die Anfangsjahre und Entstehung von Genesis erzählen, jeder kann ihm selbst Fragen stellen, er wird alles signieren, was man ihm hinhält, und in der Regel gibt es später am Tag sogar Möglichkeiten, mit ihm direkt zu plaudern. Und auch wenn er nicht spielen wird: Es wird trotzdem Live-Musik geben, nämlich Gast-Musiker des Clubs, die sein Material spielen (und ein Mäuschen hat mir geflüstert, daß das Klasse werden wird...)

Vor ein paar Jahren trafen wir dort John Mayhew, den Schlagzeuger vom "Tresspass" Album, der 20 Jahre vom Erdboden verschwunden war und leider 1-2 Jahre später sterben sollte. Auch er hatte dort natürlich "nur" Geschichten erzählt, aber das war trotzdem der Wahnsinn.

Falls jemand also mit den ganz frühen Genesis affin sein sollte und Lust hat, ziemlich spontan am Wochenende im kleinsten Nerd-Kreis den legendären ersten Gitarristen und Komponisten von Genesis bei Fulda persönlich zu treffen... wir haben ein Ticket für Samstag und zwei für Sonntag. Die hatten ursprünglich 20 Euro gekostet, ich denke, 10 Euro pro Ticket wären fair, dann bekommt unser Freund in London auch noch ein wenig zurück.

Bei Interesse bitte einfach melden, Details dann per PM.

Das Convention-Programm hier.



bercy
Mylène-Verehrer
Mylène-Verehrer
Beiträge: 212
Registriert: 24. Dez 2006, 00:05
Fan seit: 2012
Danksagung erhalten: 1 Mal

Die zwei Tickets fuer Sonntag sind weg

Ungelesener Beitrag von bercy » 20. Mär 2014, 18:57

;)

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die zwei Tickets fuer Sonntag sind weg

Ungelesener Beitrag von MartinC » 20. Mär 2014, 19:36

bercy hat geschrieben: ;)
...den wir am Sonntag dann treffen, womit die beiden Sonntag-Tickets schon mal vergeben sind. :D

Einmal Samstag ist folglich noch da. Für den Fall, daß jemand Samstag (nur) zu zweit kommen könnte/wollte, müßte ich mal rückfragen, es gab wohl 2-3 weitere Absagen. Theoretisch also auch denkbar.

Benutzeravatar
THomasHH
Mylène- und Laurent-Berater
Mylène- und Laurent-Berater
Beiträge: 959
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Ungelesener Beitrag von THomasHH » 21. Mär 2014, 07:59

Ich hätte grundsätzliches Interesse, aber eh keine Zeit. :coffee:

Viel Spaß. :)
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Ungelesener Beitrag von MartinC » 21. Mär 2014, 11:11

Du hättest wohl auch eine elend lange Anfahrt gehabt... ;)

Der Samstag ist ansonsten jetzt auch weg, womit der Basar wieder geschlossen ist. :)

-- 21. März 2014, 11:11 --

EDIT: So ein Dödel dort, der Typ mit der Samstag Karte hat plötzlich zwei und die andere vorher fix zugesagt. Unorganisierter Hühnerhaufen, die sollten sich mal an der Disziplin und Zuverlässigkeit ein Beispiel nehmen, die wir hier gewohnt sind... :lol:

Wer spontan noch möchte, einmal Samstag ist wieder frei, zur Not auch für umsonst - wäre Schade, wenn bei der kleinen Gesamtgröße ein Stuhl leer bleibt...

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Danksagung erhalten: 1 Mal

Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Ungelesener Beitrag von MartinC » 24. Mär 2014, 16:31

Die beiden Karten hatten offenbar Bad Vibes, denn bercy konnte dann kurzfristig doch nicht kommen... :(

Was sehr schade war, denn das Wochenende war ein einziger Hammer. Ich habe mich seit Jahren selten so grandios unterhalten, amüsiert und informiert gefühlt - und verneige mein Haupt tief gen Boden für die unglaubliche Arbeit und Liebe zum Detail des Clubs für diese Veranstaltung.

Die beiden Tage hatten im Wesentlichen immer drei Blocks, zwei lange Konzerte von jeweils 90 Minuten mit wiederum jeweils 4 Solisten oder Duos/Trios, die live Musik von Anthony Phillips spielten. Wohlgemerkt fast alles Amateure oder maximal Semi-Profis aus dem Club-Umfeld, die ihre Nummern auch nur für den Tag einstudiert hatten. Was vorher keiner wußte (oder sich hat vorstellen können), Phillips machte sich Notizen zu jedem Lied und ging dann nach jedem Teil-Act auf die Bühne, um Stories über die Titel zu erzählen und die MusikerInnen zu loben... sein Material ist schweine-schwer bis unmöglich zu spielen, und er wurde nicht müde zu erwähnen, daß das einer der Gründe ist, warum er nicht selbst auftritt... er hätte schon damals immer Wochen gebraucht, um die Studio-Aufnahmen zu proben, und bekäme es selbst im Leben nicht hin, das mit so wenig Fehlern vor Publikum zu spielen wie grade eben auf der Bühne... :love1:

Ein Trio (langjähriges Club-Mitglied mit seinen beiden erwachsenen Kindern) spielte u.A. ein altes Lied aus der Zeit zwischen der "Revelation" und der "Tresspass" LP, das es nur als Acoustic-Demo von Anthony Phillips auf einer späten CD-Compilation gibt. Sie haben es selbst auf zwei Gitarren und drei Stimmen umarrangiert, und ihre Version (vor allem der ausdrucksstarke Gesang der Sängerin) war ab-so-lut magisch, ich hatte nur Gänsehaut, und jetzt verfolgt mich die Version seit vorgestern wie ein Spuk. Ich hab die drei extra ganz am Schluß des Wochenendes nochmal in Gegenwart von Phillips bis zum Anschlag gelobhudelt, und Phillips bestätigte sofort, daß er selbst von dem Lied komplett geflashed wurde... Ich hoffe, es taucht noch ein Clip auf, den poste ich hier sofort. :wub:

Der Hauptteil, wenn man so will, war das "Bühnen-Interview" mit Frage-Runde, wobei Phillips beide Tage in den längeren Pausen zwischen den Blocks sowieso abwechselnd im Konzert-Raum und dem Kantinen-Raum herumhing und sich im privateren Rahmen mit jedem über Gott-und-Welt (und seine eigenen Platten und Genesis) unterhielt... und da er im selben Hotel hinter dem Bürgerhaus wohnte, ging das im Prinzip dort 1:1 weiter... morgens früh verpaßte ich leider eine offenbar leidenschaftliche Debatte im Frühstücksraum darüber, warum Cricket tausendmal cooler ist als Fußball... :auslach:

Hier ist ein Handy-Video vom ersten Tag, die erste halbe Stunde vom Bühnen-Auftritt. Ton ist leider sehr schlecht, aber der Clip gibt einen guten Eindruck vom Wochenende. Beachtet dabei bitte, daß er vom offiziellen Block ist, deshalb ist das Gespräch insgesamt sehr "formell" und entsprechend seriös und steif, gell... :kicher: viel Spaß damit, oder wie Phillips sagen würde "Das ist nicht die Fahrkarte" :lol:



Für die frühe Genesis/Gabriel Fraktion unter den Lesern hier, bei ca. 10 Minuten erzählt er einen Hammer! Er war 1976 mit Peter Gabriel im Studio und spielte eine lange Aufnahme-Session mit Material von Gabriels späterer erster Solo-LP. Konkret war das Line-Up wie folgt:

Peter Gabriel (vocals)
Mike Rutherford (bass)
Phil Collins (drums)
John Goodsall (guitar) [der Gitarrist von BrandX, der Seiten-Band von Phil Collins]
Anthony Phillips (keyboards)

Nach-Luft-schnapp !!! :shock:

Am zweiten Tag ging er mehr ins Detail. Die Aufnahmen wären phantastisch gewesen, er hat aber keine Kopie. Da Gabriel die Master besitzt und kurz darauf die Platte mit seiner späteren Live-Band aufnahm, dürfte die Bänder aber in diesem Leben wohl niemand mehr zu hören bekommen... :motz:

Und ganz zum Schluß, als wir eigentlich nur Winke-Winke an die Club-Chefs machen wollten, wurde ich plötzlich nochmal in ein viertelstündiges Gespräch mit ihm über Fairport Convention verwickelt, wo er sich outete, Anfang der 70er ein Riesenfan von Sandy Denny gewesen zu sein... :wub:
Zuletzt geändert von MartinC am 21. Aug 2017, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 645
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Treffen mit Genesis Gründer Anthony Phillips (Angebot)

Ungelesener Beitrag von MartinC » 13. Apr 2014, 14:26

Ich bin froh, daß die Lieder des oben schon erwähnten Trios inzwischen von ihnen selbst ins Netz gestellt wurden, so daß ich sie hier posten kann (und das "Sharen" wurde von ihnen ausdrücklich gebilligt...) ;)

Nochmal zum Hintergrund - da Anthony Phillips selbst seit Jahrzehnten (aus den bekannten Gründen) nicht auftritt, gab es an dem Wochenende rund 20 MusikerInnen und Gruppen, die jeweils 3-4 Lieder von ihm live spielten. Und bis auf 2-3 Berufsmusiker unter ihnen waren alles im Grunde blutige Amateure, Liebhaber und maximal Semi-Profis. Allein das muß man sich mal vorstellen... da sind sie selbst (oft auch schon Jahrzehnte lang) Fans von diesem Musiker und Komponisten, und dann gehen sie auf die Bühne und spielen ihm selbst seine eigene Lieder vor... und Phillips, der noch nie so eine Convention besucht hatte, sitzt davor und hört ihnen zu...

Natürlich waren da auch vielen Spielfehler drin (vor allem seine Klassik-Sachen sind sauschwer zu spielen), aber die Qualität war durch die Bank Klasse und vor allem waren fast alles ausgesprochen kreative Neuversionen - Stücke für 12-saitige Gitarre auf dem Klavier, einfache Folksongs für mehrere Instrumente neu instrumentiert, teils der Stil der Lieder komplett geändert... Leute, das war großes Kino. :kniefall:

Aber die drei hier (nennen wir sie mal "The Morningstar Family"...) haben alles abgeräumt... ein langjähriges Club-Mitglied zusammen mit seinem Sohn und seiner Tochter:
ms_1106_00065.jpg
Die drei hatten vorher noch nie zusammen gespielt, die Songs wurden nur für das Wochenende geprobt. Und mit "Stranger" haben sie uns und Phillips zu Tränen gerührt, das war absolut magisch! Wir haben das komplette Wochenende immer wieder über die Nummer gesprochen, und ganz am Ende nach dem offiziellen Abschied auch nochmal lange mit Anthony Phillips selbst, der immer noch komplett von Ninas Stimme geflasht war, und sie mehrmals offen (fast schon) anflehte, unbedingt weiter zu singen und aus ihrer Stimme was zu machen. :love1: :wub:

Ich kann das Lied leider nicht direkt verlinken, aber die Live-Aufnahme vom Sonntag ist hier:

https://claymoresanswer.bandpage.com

Dort auf "Stranger" klicken (falls es noch nicht ausgewählt ist), bzw. natürlich auch die anderen beiden Lieder.

(PS) Zu den drei Liedern: :moral:

"Stranger" ist ein unveröffentlichtes Genesis Stück aus der langen Zeit zwischen "Revelation" und "Trespass", die einzige existierende Aufnahme ist ein Acoustic-Demo von Anthony Phillips:

http://youtu.be/-5DLgfYv-Ks

"God If I Saw Her Now" ist ein Stück von Phillips' erstem Solo-Album "The Geese and The Ghost" von 1977, dort ein Duett von Vivienne McAuliffe mit Phil Collins.

http://youtu.be/FTyxsrZd5mc

Und "Silver Song" ist die unveröffentlichte allererste Solo-Single von Phil Collins, die Anthony Phillips mit Mike Rutherford 1973 geschrieben und produziert hatte, die allerdings von Charisma nie veröffentlicht wurde:

http://youtu.be/N2qvYpFA3jQ

Antworten