Mylène - best / worst / overrated / underrated

News und sonstige Themen rund um Mylène, welche in kein anderes Forum passen.
Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 947
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von MartinC »

imagine hat geschrieben:
15. Jul 2020, 07:30
On est tous des imbeciles + B-Seite. ;)
Ah ah ah ah... Einspruch! L'annonciation ist mit das weirdeste, was sie in ihrer gesamten Karriere gemacht hat, und wäre ein absoluter Kandidat für "unterschätztes Lied". :moral:

Mein "Bimmi sollte aus dem Rennen sein" war auch nicht ernsthaft als Regelvorschlag gemeint sondern eher fürs eigene Brainstorming.

Übrigens - es gibt hier (und bei Spielen dieser Art) ein Paradoxon, ist Euch das einmal aufgefallen? Das Attribut "unterschätzt" relativiert sich ja in dem Augenblick, wo es Leute anwenden. Wenn eine große Zahl an Fans das Lied "XY" als "unterschätzt" nominieren - dann ist es das ja grade nicht.

Das ist das "Paßwort-Paradoxon". Es gibt starke Paßwörter und schwache Paßwörter. Angenommen es gäbe das *perfekte* Paßwort, es ist benutzbar aber so kryptisch, daß man es schlechter erraten oder mit Brute Force knacken kann als *jedes* andere Paßwort. Dann sollten es alle benutzen, weil es ja am sichersten ist. Wenn man aber mal herausgefunden hat, daß es das *perfekte* Paßwort ist... dann ist es das schwächste Paßwort. :kicher:

Und dieses Paradoxon bekommt man immer, wenn man nach "unterschätzten" oder "überschätzten" Sachen fragt. Wenn alle Menschen etwas als "überschätzt" betrachten... dann wird es ja grade richtig eingeschätzt.



Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 947
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Also gut... dann legen wir uns mal fest. Wobei das vorletzt über Pradoxien Geschriebene durchaus für mich gilt. Ich hätte vermutlich "Nous souviendrons nous" in der engeren Auswahl für "unterschätzt" gehabt, aber da ich nun weiß, daß Thomas es schätzt, fasse ich es folglich als "doch gewürdigt" auf... :gruebel: :kicher:

Alben:
Bestes: "Innamoramento"
Schwächstes: "Point de Suture"
Überschätzt: "Anamorphosée" (*)
Unterschätzt: "Monkey Me"

Songs:
Bester: "Avant que l'ombre ..." (unknappe Kiste)
Schlechtester: "Bimmi" (solange es im Rennen ist, wäre jede andere Nennung beleidigend...)
Überschätzt: "XXL" (*)
Unterschätzt: "L'annonciation"

(*) Disclaimer... ich habe die Erfahrung gemacht, daß "überschätzt" für die meisten Menschen ein Synonym für "schlecht" ist. Der Begriff ist aber rein relativ und bezeichnet lediglich eine Diskrepanz zwischen Realität und Wahrnehmung... will sagen, etwas kann auf sehr hohem Niveau überschätzt sein, wie auch auf sehr niedrigem...

Da fällt mir grade ein anderes (vergleichbares) Spiel ein, das ziemlich tricky ist. Wenn die Flut an Beiträgen hier mal etwas überschaubarer geworden ist, poste ich es vielleicht mal... :D

Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5920
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von imagine »

MartinC hat geschrieben:
15. Jul 2020, 17:39
(*) Disclaimer... ich habe die Erfahrung gemacht, daß "überschätzt" für die meisten Menschen ein Synonym für "schlecht" ist. Der Begriff ist aber rein relativ und bezeichnet lediglich eine Diskrepanz zwischen Realität und Wahrnehmung... will sagen, etwas kann auf sehr hohem Niveau überschätzt sein, wie auch auf sehr niedrigem...
Was für mich bei Rêver in der Tat zutrifft. Viele mögen den Song ja sehr, was man bei den diversen Votings etc. immer wieder sieht. Für mich wiederum ist es eine der schwächsten Balladen, was u. a. daran liegt, dass ich Mylènes Gesang hier recht... anstrengend finde :wegrenn: :kicher:
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 947
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Es ist unendlich schwer zu singen, weil fast jede Zeile auf dem höchsten Ton anfängt und dann runterstürzt... alternde Diven (egal ob Klassik oder Pop oder Rock) bevorzugen immer den umgekehrten Weg, aus einer sicheren tieferen Lage nach oben springen. Als schwach würde ich es niemals bezeichnen, ich halte es selber eher für eine sehr starke Nummer - aber sie wird auch als solche gewürdigt, so wie "Ainsi soit je...".

Was mich (in Punkto Ballade) in La Défense komplett geflasht hatte war "Innamoramento", da es mich (im Unterschied zu den etablierten beiden) überrascht hat.

Benutzeravatar
THomasHH
Beiträge: 1125
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von THomasHH »

MartinC hat geschrieben:
15. Jul 2020, 17:39
Ich hätte vermutlich "Nous souviendrons nous" in der engeren Auswahl für "unterschätzt" gehabt, aber da ich nun weiß, daß Thomas es schätzt, fasse ich es folglich als "doch gewürdigt" auf...
Für mich (ganz großes IMO!) der perfekte Mylène-Song, oder sollten wir nicht von Chanson sprechen? ;)
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 947
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von MartinC »

THomasHH hat geschrieben:
15. Jul 2020, 20:27
oder sollten wir nicht von Chanson sprechen?
Ich fürchte "Chanson" ist längst ein Container in den alles reingepackt werden kann, was man gerne drin haben möchte - wie bei allen Begriffen die mit mehreren völlig widersprüchlichen Kategorien gleichzeitig definiert wurden... als Begriff für einen bestimmten Sound, für eine geographische Herkunft, für einen bestimmten Gesangsstil, für eine bestimmte Zeit, als Auszeichnung für eine bestimmte Qualität, und so weiter und so fort.

Ich würde nicht sagen, daß "Nous souviendrons nous" wie ein klassischer Chanson klingt, sondern eher wie fast eine Art Kammermusik. Hanns Eisler hat ein paar Lieder geschrieben, die mich immer ein wenig daran erinnert haben, und "Nous souviendrons nous" als Chanson zu klassifizieren (nur weil es französisch ist und poetische Qualität und Anspruch hat) wäre ungefähr so, als würde man Eislers Lieder "Schlager" nennen (nur weil sie deutsche Texte haben und aus dem 20. Jahrhundert stammen)...

Das ist halt die Krux mit Kategorien, man braucht sie, um überhaupt über Dinge reden zu können, aber kaum hat man einen Begriff, fängt er über die Jahre an, zu einer Bedeutungswolke zu werden, die dann irgendwann auch auf ganz widersprüchliche Dinge paßt..

Anfang der 60er wäre niemand auf die Idee gekommen, Françoise Hardy als "Chanson" zu benennen, das war eindeutig ""YéYé"... aber wenn man sich ihre frühen Alben heute anhört, sind sie im Zweifelsfall im Klang, Sound und Gefühl kilometerweit näher an Edith Piaf als an Plastic Bertrand... der aber von Rock-Leuten auch immer wieder als "Chanson" klassifiziert wird, weil er halt Popmusik gemacht hat und französisch singt...

Benutzeravatar
THomasHH
Beiträge: 1125
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von THomasHH »

Naja, ich bezog mich eher darauf, weil ich den englischen Begriff „Song“ verwendete, einfach das französische Wort für Song oder Lied zu verwenden.
Es ging mir nicht um eine Klassifizierung. ;)
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 947
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Mylène - best / worst / overrated / underrated

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Ooops... Sorry, falsch verstanden... :pfeif:

Wobei ja eigentlich wirklich nix gegen "Lied" spricht...

Antworten