Corona

Alle Themen, welche in kein anderes Forum bzw. Unter-Forum passen.
Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5894
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Corona

Ungelesener Beitrag von imagine »

[ frustpost ]

Wenn Personen Ihre Meinung weithin sichtbar wären, die wissen was sie tun, wären Vorfälle wie Corona nicht prädestiniert, um massenhaft Panik zu verbreiten - meiner Meinung nach wird seit zwei Monaten nichts anderes gemacht. Genau deshalb kommt es doch weltweit Hamsterkäufen

24 Stunden wird man quasi bei jedem zweiten Wort mit Corona zugebommt - egal ob in TV, Radio, sozialen Netzwerken. Der Gehalt an neuen bzw. wirklich relevanten Informationen... sehr oft nicht vorhanden :nailfile:
  • In China gab es eine neue aggressive Grippe-Variante? Nanu, wie konnte das passieren!? (gab es ja noch nie in der Menschheitsgeschichte)
  • In China gibt es täglich neue betroffene Personen! Wie kann es nur so weit kommen!? (was ja auch total unwahrscheinlich)
  • Die neue Variante wandert einmal quer über den Globus? OMG wie konnte das nur passieren!? (jedes Lebt ja auch völlig für sich selbst auf seiner kleinen Insel komplett ohne Handel, Tourismus usw.)
  • In Deutschland, Europa und sonst wo gibt es ebenfalls viele betroffene Personen!? Wie konnte das nur passieren!!! (Insel, Unwahrscheinlichkeit und so.)
  • Die ganze Sache hat Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und es gibt Probleme mit den Sachen, welche in China produziert werden? Um Gottes willen, wir werden alle sterben!!!!!elf (es war ja überhaupt nicht hausgemacht, viele Produktion nach China zu verlagern, weil's so schön billig ist)
  • Es gibt Personen, denen getroffene Einschränkungen am :shakeass: vorbeigehen? Woher kommt das bloß!? (Ist ja nicht so, dass die persönliche Freiheit immer wieder dermaßen betont wird, natürlich ohne den Hinweis, dass diese nicht unendlich ist. Und natürlich gibt es keine Eltern, welche sich im persönlichen Recht eingeschränkt fühlen, weil es seit 01.03. die Masern-Impfpflicht gibt. :coffee: )
Ich will die Situation nicht schönreden! Ja, man muss Sicherheitsvorkherungen treffen, die Menschen sensibilisieren und informieren... aber bitte doch mit viel mehr Besonnenheit. Ansonsten werden Sachen ignoriert, was wiederum zu noch mehr Einschränkungen führt oder es geht Leuten (wie mir) irgendwann nur noch gewaltig auf den Geist :nailfile: .

[ /frustpost ]


Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 780
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von Erzengel »

MartinC hat geschrieben:
23. Mär 2020, 20:15
(...)
Doch dann sagte sie, es wäre "eigentlich jedem klar", daß die aktuellen umfassenden Ausgangssperren und unbefristete Stilllegung der gesamten Volkswirtschaft und Industrie "gar nicht über diese gesamte Zeit hin" aufrechterhalten werden können, und daher "irgendwann in naher Zukunft" aufgehoben werden müßten. Aber weder über die Wahl des Zeitpunkts, noch über die dann ja irgendwie zu publizierende Begründung dafür hätte es wohl bisher "Gedanken in der Politik und unter den Experten" gegeben.

Sinnvoll könnte es aber z.B. sein, "jüngere Menschen" zeitnahe wieder "freizulassen", damit sie sich auf natürliche Weise immunisieren.

Louis de Funès:
"Nein! Doch!! Ohhhh!!!"
Ja, Herr Drosten, der allgegenwärtige, aber auch durchaus kompetente Virologe sagt ja auch, dass es sinnvoll wäre, im Mai auch die Schulen wieder zu öffnen. Der Philologenverband hat heute vorgeschlagen, dass die Schüler das Abitur in diesem Jahr ohne Prüfung erhalten sollen. Meine Tochter, die eigentlich in der nächsten Woche ihre ersten Prüfungen begonnen hätte (derzeit auf Ende Mai verschoben), fand das nicht gut, weil sie sagt, dass dadurch das Abi des ganzen Jahrgangs entwertet würde (und nein, sie will kein NC Fach studieren, aber ich denke, da ist was dran).

Die Neuinfektionen werden sich bis ins nächste Jahr ziehen, wenn wir nicht wider Erwarten früher den Impfstoff zu verfügung haben.

Wobei man nicht vergessen darf, dass

1) erst einmal eine zuverlässige Wirkung im Sinne einer Antikörperbildung und Verträglichkeit bewiesen werden müsste, denn sonst bringt die Impfung nichts (siehe HIV, der sich bis heute allen Versuchen einer Impfstoffentwicklung widersetzt hat)

2) wäre es dann sinnvoll, zu testen, wer schon aufgrund einer Infektion Antikörper besitzt und daher keine Impfung benötigt (und es ist gibt Rechenmodelle, die z.B. sagen, dass in Italien nur 5% aller Erkrankten gefunden werden). Aber es gibt noch keine validen Labortests. Wir können den Virus nur bei Kranken nachweisen.

3) würden wir dann trotzdem weit über eine Milliarde Impfdosen benötigen und wer stellt die so schnell her? Wir brauchen ja trotzdem die Fabriken für die Herstellung des Influenza Impfstoffes 2020/2021...

Weiterhin darf man nicht vergessen, dass vom Erstkontakt bis zum Ausbruch der Covid-19 Erkrankung bis zu 14 Tage vergehen, im Schnitt etwa 6-7. Vom Beginn der Erkrankung bis zum Tod vergehen derzeit weitere ca. 18 Tage ... Insofern werden bei uns die Zahlen noch ca. 4 Wochen steigen, aber ab Mitte / Ende April sollte es besser werden.

Und da bin ich selbst auch ganz vorsichtig optimistisch, auch wenn ich im allgemeinen zu den Schwarzsehern par excellence gehöre ;)
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 931
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Mal ein Beispiel, wie das aktuell grade "funktioniert". Seit ein paar Tagen werden ja Video-Streams der großen Anbieter von Netflix bis YouTube gedrosselt, um Kapazität für Corona zu schaffen. Das wurde in den Medien als Großtat der EU-Politiker/Funktionäre gefeiert, und die Meinungsumfragen haben bestätigt, daß der Bürger das als enorm positiv goutiert hat.

Techniker, die sich tatsächlich mit der Materie auskennen, haben die Aktion hingegen als völlig sinnlos bezeichnet, und zeigten sich sogar relativ geschockt über die sofortige Zustimmung der betroffenen Firmen. Der als Held des Volkes gefeierte EU-Komissar hätte keinen blanken Schimmer, wovon er da eigentlich redet, aber die Firmen würden offensichtlich den Unsinn bereitwillig mitmachen, weil sie einfach nur keinen Ärger, keine schlechte Presse und keine wütende Reaktionen von Kunden haben wollen, die naturgemäß auch kein Fachwissen haben, aber in Krisenzeiten immer den Politikern glauben.

Eine sachliche und technisch zutreffende Beschreibung des Hintergrunds findet man z.B. in dem Interview mit Felix von Leitner. "Fefe" ist einer der fachlich kompetentesten IT-Experten Deutschlands und weiß *wirklich* worüber er redet, wenn er über etwas redet. Ich kann im Übrigen auch sein Blog nur wärmstens empfehlen, auch wenn er dort oft extrem fachspezifisch schreibt, aber er ist auch ein engagierter Beobachter für die Bereiche Politik, Gesellschaft und Kultur.

Man mag hier argumentieren, daß der konkrete Fall "nur" völlig sinnfrei ist, aber keinen essentiellen Schaden anrichtet. Die Frage ist nur, wie typisch das Verhalten von Netflix & Co. vielleicht auch in anderen Bereichen ist. Wenn ein Politiker Institutionen des Gesundheitswesens sinnlose, falsche oder sogar gefährliche Forderungen macht, wie schnell und wie weit würden diese freiwillig Unsinn machen, nur um keinen Ärger, keine schlechte Presse und keine Wut "beim einfachen Mann auf der Straße" zu bekommen? Nach dem Motto "falls die Krise irgendwann vorbei sein sollte, möchte ich dann weiter eine Karriere haben?" :gruebel:

PS:

Kleiner Nachtrag aus aktuellem Anlaß... Microsoft Office 365 geht in die Knie und wird daher gedrosselt. Wohlgemerkt: Es geht *nicht* in die Knie, weil das "Internet" überlastet wäre, sondern weil die Firma Kleinweich alle ihre Kunden ins Software-Abo und in die Cloud geprügelt hat, und jetzt nicht mit der Infrastruktur nachkommt, wenn alle ihre zahlenden Kunden das gleichzeitig nutzen wollen.

Aber wie sagt der oben zitierte Fefe immer so gerne: "Hätte uns nur jemand gewarnt". Und am besten als erstes die ganzen Behörden und staatlichen Institutionen, die ihre hoheitlichen Aufgaben allein abhängig von einer einzelnen kommerziellen US-Firma gemacht haben. :keule:
Zuletzt geändert von MartinC am 25. Mär 2020, 20:38, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 780
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von Erzengel »

Als Zitat, damit der Admin beruhigt ist (allerdings mit ein paar Änderungen von mir :D )
(...)
Obgleich Appelle an die Vernunft meist wenig helfen, lohnt es sich in diesem Zusammenhang vielleicht doch, sich ein paar Fakten zu Gemüte zu führen:

In Deutschland sind bislang (Stand 25. März) 172 Menschen an COVID-19 gestorben. [Meine Ergänzung]


2017/2018 gab es allein in Deutschland mehr als 25.000 Influenza-Todesfälle, was dennoch nicht zu wirklich beruhigenden Impfquoten geführt hat.

Bei Unfällen im Straßenverkehr haben in Deutschland etwas mehr als 3000 Menschen ihr Leben verloren; und 14000 Menschen sollen 2017 wie Steingart berichtet, durch Stürze um’s Leben gekommen sein.

Und: Durch Kontakt mit giftigen Tieren – das seien in Deutschland vor allem Wespen, Kreuzottern und im Terrarium gehaltene Vogelspinnen – würden, so Steingart, „pro Jahr rund 20 Deutsche ins Jenseits befördert“.

PS: An der Luftverschmutzung und ihren Folgen seien 2015 sogar fast neun Millionen Menschen gestorben, haben diese Woche Mainzer Wissenschaftler berichtet.
Die letzte Zahl bezieht sich allerdings wohl auf die Weltbevölkerung, aber im Vergleich zu 19.648 Verstorbenen an Covid-19 liegen da noch ein paar Zehnerpotenzen dazwischen.
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 931
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Es sieht so aus, als würde es jetzt losgehen. Ich hätte den Showdown etwas später erwartet, aber die ganze Sache hat ja insgesamt eine Geschwindigkeit, die noch vor 2 Monaten niemand erwartet hätte.

Offenbar zahlen die großen Ketten, namentlich genannt werden speziell Deichmann, H&M und Adidas (die Liste ist aber sehr lang und enthält fast alle großen Namen), ab sofort keine Mieten mehr für ihre Immobilien. Die Reaktion der Regierung besteht im Augenblick nur darin, die Firmen zu beschimpfen. Das beantwortet die insgeheime Frage, an welchem Punkt das Rettungsdomino stoppen soll, scheinbar bei der Immobilienwirtschaft. Das Problem ist halt, daß an denen die Banken hängen, die dann automatisch mitsterben. Bis dato galten die als systemrelevant.

Insgesamt rasen nun zwei vollbesetzte Züge mit Beschleunigung auf dem selben Gleis frontal aufeinander zu - der eine kann nicht gestoppt werden, den anderen will man nicht stoppen.

Mir fällt jetzt irgendwie ein uraltes Zitat von Dieter Hildebrandt ein, das er ursprünglich über die Endlager/Entsorgungskrise der Atomindustrie geäußert hatte - die Regierung hätte mit ihrer Entscheidung dafür quasi bei einer Handgranate den Zündring gezogen, und würde sich jetzt erst überlegen, wohin sie sie schnell werfen kann.

Benutzeravatar
Erzengel
Beiträge: 780
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von Erzengel »

Wobei ich mich frage, ob das nicht nach hinten losgeht für H&M und Co. Weil eine miesere Publicity als durch unsolidarisches Handeln kann man derzeit kaum bekommen. Aber ich weiß es nicht :coffee:
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel
11.06.19, Paris * 12.06.19, Paris * 22.06.19, Paris

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 931
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Erzengel hat geschrieben:
28. Mär 2020, 13:24
Wobei ich mich frage, ob das nicht nach hinten losgeht für H&M und Co.
Dafür sind es zu viele - google mal danach, das hat schon vor einer Woche angefangen, aber das hat die Medien bislang nicht interessiert. Die Frage ist eher, warum heute speziell diese drei Namen an den Pranger gestellt wurden, und nicht z.B. die Metro-Ableger...

Nach dieser Quelle hier zahlen auch Saturn, Media Markt, Juwelierkette Christ, 25hours-Hotels, KiK, Douglas (überlegt), Marc O'Polo (überlegt), Esprit (ist bereits insolvent) keine Mieten mehr... und die listen mit Sicherheit auch nicht alle auf, das werden jetzt täglich mehr. Ist ja auch wieder Domino: Wer die Miete jetzt *nicht* stoppt, hat einen Wettbewerbsnachteil (denn man kann sich ausmalen, daß die Gesamtsumme am Ende ohnehin nie mehr gezahlt wird).

Sobald das einmal flächendeckend ist, schadet auch der schlechte Ruf nicht mehr.

Update:

Es ging die letzten Tage umfassend weiter, öffentlich werden von der Regierung aber weiterhin nur Adidas und Deichmann gedisst. Kann man nur raten, warum man sich auf die beiden einschießt - evtl. haben sie nicht genug Parteispenden an die aktuell Regierenden gezahlt? :gruebel:

Adidas hat inzwischen auf den Druck reagiert und will Miete an "kleine" Vermieter zahlen, nur an die großen Immobilienfirmen nicht mehr.

Deichman zog nach, aber mit etwas anderem Fokus - die Vermieter sollen "begründen", warum sie das Geld brauchen, und gezahlt wird dann an diejenigen, bei denen Deichmann es für "gerechtfertigt" halte.

Das halte ich für die Zukunft eigentlich generell für eine gute Idee, oder? Bislang geht es bei Rechnungen immer nur darum, ob die Rechnung aufgrund der erbrachten *Leistung* gerechtfertigt ist. Zukünftig sollte jeder, der eine Rechnung stellt, begründen müssen, warum er das Geld überhaupt *braucht*. Und wir entscheiden dann im Einzelfall, ob wir die bezahlen. Gute Idee? Man soll aus Krisenzeiten ja lernen.

Der neuste, der angekündigt hat, keine MIeten mehr zu bezahlen, ist Galeria Kaufhof Karstadt. Das ist allerdings jetzt ein interessanter Fall, denn wenn die Meldungen, die ich gelesen habe, so stimmen, dann hat Galeria Kaufhof Karstadt erneut eine andere Argumentation. Sie beziehen sich scheinbar *nicht* auf das schnelle 20-Sekunden-Gesetz mit der Stundung, sondern sie wollen die Miete aktuell *überhaupt* nicht mehr zahlen - mit der Begündung, die Immobilienbesitzer könnten ihnen im Moment die Dienstleistung, "ein Gebäude für Geschäfte bereitzustellen", nicht erfüllen. Aus diesem Grund wolle man die Miete auch später nicht nachzahlen, sondern fordere selbst die halbe (bereits gezahlte) Miete für März wieder zurück.

Benutzeravatar
MartinC
Beiträge: 931
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von MartinC »

Was den Zensor angeht, fange ich inzwischen an, mir Sorgen zu machen. Irgendwie steckt dann doch noch ein moralisches Wesen in einem, das niemandem Übles gönnt, den man nicht persönlich kennt und seine Gründe hat... Jedenfalls war der Zensor dieses Wochende schon *wieder* pinkeln und zwar mitten in der Sportschau. Gut, gibt grade kein Fußball, aber trotzdem - sollte mal einen Urulogen aufsuchen, bei der Häufigkeit während der Prime Time. Und selbst wenn's nix organisches ist, sollte man klären, ob er nur eine saisonale Blasenverschnupfung hat, oder gar selber Corona.

Jedenfalls, die haben mitten in der Sportschau Hajo Seppelt erlaubt, sich ungebremst um Kopf und Kragen zu reden. Hat natürlich hauptsächlich sein übliches Mimimi wegen Doping gemacht, aber dann kam das Highlight: Er hat massiv das IOC gedisst, wegen der Verschiebung der Olympischen Spiele in Japan auf Juli 2021.

Das wäre *verantwortungslos*, weil es für jeden Fachmann und den gesunden Menschenverstand *viel zu früh* für sowas wäre. Es wäre doch völlig klar, daß es in einem Jahr noch keinen weltweiten Impfstoff gäbe, und wenn die Quarantäne - hoffentlich - so funktioniert wie wir das grade wollen, dann wäre der überwiegende Teil der Menschheit nicht immun, und es glaube ja wohl niemand, daß das Virus bis dahin von der kompletten Erde verschwunden wäre. Daher wäre es ein *gefährliches Spiel* jetzt schon *so früh* auch nur an Veranstaltungen mit Publikum zu *denken*.

Und jetzt alle zusammen:
"Nein! Doch!! Ohhhh!!!"

Benutzeravatar
THomasHH
Beiträge: 1101
Registriert: 10. Aug 2010, 13:25
Name: Thomas
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: Nous souviendrons-nous
Lieblingsalbum: L'autre (1991)
Lieblingsvideo: Pourvu qu'elles soient douces
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Corona

Ungelesener Beitrag von THomasHH »

Was ist das denn für ein Idiot?! :irre:
Ich bin willensstark und trotzdem schwach, eigensinnig und trotzdem Team-fähig, gefühlvoll und trotzdem kühl, tolerant und trotzdem egoistisch, depressiv und trotzdem voller Lebensfreude...
© dEnTrElEsMoRtS

"Jeder Idiot kann mit einer Krise fertig werden. Aber das alltägliche Leben, Tag fuer Tag, das macht dich fertig."
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
© Albert Einstein

Benutzeravatar
imagine
Beiträge: 5894
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Que mon coeur lâche
Wohnort: bei Erfurt
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Corona

Ungelesener Beitrag von imagine »

Nennt sich Experte :kicher:
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Antworten