Tour Merchandising

Tour #6 vom 07. September bis 06. Dezember 2013
Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 610
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von MartinC » 12. Okt 2013, 12:15

Im Prinzip ist es (innen) auch nur ein dickes Heft, aber hochwertig gedruckt und mit altmodischer Fadenheftung (statt Leim oder Metalltacker). Das Heft liegt zusammen mit 8 losen Kartonseiten (mit den eigentlichen Tour-Infos) in der Metallbox, Deckel nicht lose drauf sondern mit Scharnieren, und das ganze steckt nochmal in einem Plastikfuteral/Tüte mit metallischer Beschichtung innen. Das würde regulär im Buchhandel auch kaum weniger als 40 Euro kosten.
0

Benutzeravatar
silence
Mylène-Fan
Beiträge: 54
Registriert: 11. Jan 2010, 22:31
Name: Antje
Geschlecht: weiblich
Fan seit: 2008
Lieblingssong: C'est dans l'air
Lieblingsalbum: N° 5 on Tour (2009)
Lieblingsvideo: Je t'aime mélancolie
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von silence » 26. Nov 2013, 12:15

Erzengel hat geschrieben:Betrifft Poster, die es nach dem Konzert gibt

Ich habe mir nur dieses Poster gekauft:

Bild

Es will nicht zufällig jemand gegen dieses Poster tauschen :) ?

Bild

Mein Poster werde ich mit ziemlicher Sicherheit nicht aufhängen. Wenn ich keinen Tauschpartner finde, verschenke ich es auch (Portokosten müsste ich noch herausfinden).

Frage Frage : Sind die Poster noch da ?? ;-)
0

Benutzeravatar
Erzengel
Mylène-Süchtiger
Mylène-Süchtiger
Beiträge: 377
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 26. Nov 2013, 15:42

silence hat geschrieben:
Erzengel hat geschrieben:Betrifft Poster, die es nach dem Konzert gibt

Ich habe mir nur dieses Poster gekauft:

Bild

Es will nicht zufällig jemand gegen dieses Poster tauschen :) ?

Bild

Mein Poster werde ich mit ziemlicher Sicherheit nicht aufhängen. Wenn ich keinen Tauschpartner finde, verschenke ich es auch (Portokosten müsste ich noch herausfinden).

Frage Frage : Sind die Poster noch da ?? ;-)
Nein, tut mit leid :(

Das obere habe ich für 1 € bei Ebay verkauft :kicher: (ein absolutes Minusgeschäft aufgrund des Porto. Porto kostet nämlich mehr, wenn das Päckchen rund ist :gaga: ). Und das untere Poster, das ich gesucht habe, habe ich in Strasbourg gekauft. Das hängt jetzt hübsch gerahmt im Fernsehzimmer :wub: .
0
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel

Benutzeravatar
silence
Mylène-Fan
Beiträge: 54
Registriert: 11. Jan 2010, 22:31
Name: Antje
Geschlecht: weiblich
Fan seit: 2008
Lieblingssong: C'est dans l'air
Lieblingsalbum: N° 5 on Tour (2009)
Lieblingsvideo: Je t'aime mélancolie
Wohnort: Soest
Kontaktdaten:

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von silence » 29. Nov 2013, 15:41

ach schade....hätte ich gern genommen. :(

Eine Frage an alle: wäre es möglich, dass einer von Euch mir ein solches Poster oder auch das Tourplakat besorgt?? Wir hatten in Brüssel leider nicht die Chance... :help:

Würde mich echt freuen denn das wäre dann ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für mein Männe :D :wub:
0

Benutzeravatar
sector7
Beiträge: 16
Registriert: 24. Sep 2013, 13:23
Name: Sascha
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2009
Lieblingssong: Sans contrefaçon
Lieblingsalbum: Avant que l'ombre... a Bercy (2006)
Lieblingsvideo: Déshabillez-moi (Live)
Wohnort: Oldenburg

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von sector7 » 5. Dez 2013, 22:02

Bin am 13.11. im Palais12 gewesen und konnte natürlich auch nicht so vorbei gehen.
Hab mir ein T-Shirt und ein Schlüsselanhänger geholt (30,- + 5,-€), das ist schon ziemlich happig.
Aber wie schon erwähnt wurde, würden die Tickets dann wahrscheinlich noch viel teuerer sein.
0

Benutzeravatar
Erzengel
Mylène-Süchtiger
Mylène-Süchtiger
Beiträge: 377
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 5. Dez 2013, 22:21

sector7 hat geschrieben:Bin am 13.11. im Palais12 gewesen und konnte natürlich auch nicht so vorbei gehen.
Hab mir ein T-Shirt und ein Schlüsselanhänger geholt (30,- + 5,-€), das ist schon ziemlich happig.
Aber wie schon erwähnt wurde, würden die Tickets dann wahrscheinlich noch viel teuerer sein.
Ehrlich gesagt bezweifle ich das. Die Veranstalter verlangen, was sie bekommen können. Die "ZooTV" Show von U2 vor 20 Jahren oder Pink Floyd damals waren ebenfalls gigantisch und die Tickets kosteten maximal 50 DM. Ich habe jedes meiner drei Konzerte von Mylene genossen. Aber ich glaube nicht, dass die Preise für Eintritt und Merchandising wirklich nötig sind, um die Kosten der Tour zu decken. Man sieht ja an den Rolling Stones, die 6000 € für die besten Plätze in der O2-Arena verlangt haben. Es gibt da keine Schamgrenze und wir Fans machen ja weiterhin mit.
0
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel

Benutzeravatar
sector7
Beiträge: 16
Registriert: 24. Sep 2013, 13:23
Name: Sascha
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2009
Lieblingssong: Sans contrefaçon
Lieblingsalbum: Avant que l'ombre... a Bercy (2006)
Lieblingsvideo: Déshabillez-moi (Live)
Wohnort: Oldenburg

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von sector7 » 5. Dez 2013, 22:42

Erzengel hat geschrieben:
sector7 hat geschrieben:Bin am 13.11. im Palais12 gewesen und konnte natürlich auch nicht so vorbei gehen.
Hab mir ein T-Shirt und ein Schlüsselanhänger geholt (30,- + 5,-€), das ist schon ziemlich happig.
Aber wie schon erwähnt wurde, würden die Tickets dann wahrscheinlich noch viel teuerer sein.
Ehrlich gesagt bezweifle ich das. Die Veranstalter verlangen, was sie bekommen können. Die "ZooTV" Show von U2 vor 20 Jahren oder Pink Floyd damals waren ebenfalls gigantisch und die Tickets kosteten maximal 50 DM. Ich habe jedes meiner drei Konzerte von Mylene genossen. Aber ich glaube nicht, dass die Preise für Eintritt und Merchandising wirklich nötig sind, um die Kosten der Tour zu decken. Man sieht ja an den Rolling Stones, die 6000 € für die besten Plätze in der O2-Arena verlangt haben. Es gibt da keine Schamgrenze und wir Fans machen ja weiterhin mit.
Wahrscheinlich magst du recht haben. Wenn die Stone´s tatsächlich 6000,- € für nen guten Platz verlagt haben,
dann auf jeden Fall weil die Veranstalter wissen, dass es Fan´s gibt die das bezahlen.
Stimmt schon.
Ach ja, ich glaub ich darf mich wohl als Käufer deines Posters auten.
IMG_0168.JPG
0

Benutzeravatar
Erzengel
Mylène-Süchtiger
Mylène-Süchtiger
Beiträge: 377
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 6. Dez 2013, 06:53

sector7 hat geschrieben: Ach ja, ich glaub ich darf mich wohl als Käufer deines Posters auten.
Die Zahl der Fans in Deutschland ist halt sehr überschaubar :). Ist ja nett, dass ich so über das Schicksal des Posters informiert werde :kicher: .
0
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 610
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von MartinC » 6. Dez 2013, 10:19

Erzengel hat geschrieben:Aber ich glaube nicht, dass die Preise für Eintritt und Merchandising wirklich nötig sind, um die Kosten der Tour zu decken.
Da ich ein paar Leute aus der Branche kenne, hab ich schon 2009 aus Spaß und Interesse ganz gern mal die Eckdaten der damaligen Tour fallen lassen - also Zahl der Konzerte, Hallengröße, Tour-Etat, Zahl der Trucks und Größe der Crew. Der Mann von einem der größten deutschen Veranstalter hat 10 Sekunden nachgedacht und mir dann GaGa Handbewegungen gemacht... :gaga:

Mit den Tickets ist das nicht finanzierbar - und ohne die Hallen in Moskau und St.Petersburg wäre das sogar katastrophal. Zusammen mit dem Merch haut es dann langsam hin, und wenn Universal selbigen nicht so grandios verkackt hätte, dann wahrscheinlich sogar richtig lukrativ.

Was die Schamgrenzen angeht, hat Erzengel 100% Recht, wobei man sich halt klarmachen muß, daß das soweit völlig in Ordnung ist. Es geht um Angebot und Nachfrage, und wenn jetzt ein Konzert XY mit einem Ticketpreis von 300 Euro ausverkaufen *kann*, die Tickets aber für 100 Euro verkauft werden, dann schöpfen die weiteren 200 Euro die Schwarzhändler ab, nicht mehr und nicht weniger. Für den Fan ist es letztlich - im Durchschnitt - dadurch ja nicht billiger.

Die 65-140 Euro dieses Jahr waren offenkundig perfekt gewählt. 2009 war es faktisch das gleiche Preis-Level, es gab aber (zumindest im Stade de France) einen riesigen Schwarzmarkt, der gegen Ende übersättigt war. Als ich meine Tickets "nachgelöst" habe, gab es auf eBay und PriceMinister jeweils über ein Dutzend Tickethändler, die offenkundig noch dreistellige Kontingente hielten, und mit 20% - 50% Nachlaß verkauften. Und man kann ruhigen Gewissens davon ausgehen, daß diese "Schwarzhändler" ganz reguläre Restkontingente vom Veranstalter anboten - wenn ein Veranstalter merkt, daß es regulär nicht ausverkauft, dann macht er den Topf zu und gibt seine Kontingente für einen Bruchteil an externe Händler ab. Das hat den Vorteil, daß er nicht selbst durch "Sonderangebote" preisgeben muß, daß sich die Produktion verspekuliert hat, er aber trotzdem sein Geld bekommt, als hätte er Sonderangebote geschaltet.

Ich habe dieses Jahr unmittelbar vor den Konzerten jeweils die Internet-Platformen abgesucht und nirgendwo Massenverkäufe gefunden, und auch vor den Hallen sah man überwiegend nur Privatverkäufe. Somit hatte man wohl ca. 95% - 100% Abdeckung mit regulären Karten und das ist eine Punktlandung.

Was die Preise von "früher" angeht... Früher war Früher, und Heute ist Heute. Wenn ich jetzt damit anfange, was früher alles anders war, dann wird ein Buch draus... bis hin zu dem Punkt, daß man vor 20-25 Jahren als Veranstalter die städtischen Hallen faktisch zum Nulltarif bekommen hat. Und daß U2 und Pink Floyd ihre Touren weltweit spielen (dafür früher in Deutschland 0% Steuern bezahlten) und nicht die komplette Produktion in einem einzigen Land finanzieren müssen.

Ich versuchs dann immer mit einem einfachen Plausibilitäts-Gedanken: Ihr habt damals nur 50 Mark für ein Ticket bezahlt? Alles andere war auch billiger, und nicht nur für Euch, sondern auch für die Künstler und den Veranstalter und die Crew, und deshalb mußten die auch nur so wenig verdienen, weil sie *selber* noch alles andere damit bezahlen konnten. Gebt allen Beteiligten einer Tour in ihren Leben die Preise und Möglichkeiten von 1980, und dann müssen sie auch nur die Preise von 1980 verlangen... :twisted:
0

Benutzeravatar
Erzengel
Mylène-Süchtiger
Mylène-Süchtiger
Beiträge: 377
Registriert: 17. Sep 2013, 07:49
Fan seit: 2010
Lieblingssong: Avant que l'ombre
Lieblingsalbum: Anamorphosée (1995)
Lieblingsvideo: California

Re: Tour Merchandising

Ungelesener Beitrag von Erzengel » 6. Dez 2013, 14:40

MartinC hat geschrieben:Ich versuchs dann immer mit einem einfachen Plausibilitäts-Gedanken: Ihr habt damals nur 50 Mark für ein Ticket bezahlt? Alles andere war auch billiger, und nicht nur für Euch, sondern auch für die Künstler und den Veranstalter und die Crew, und deshalb mußten die auch nur so wenig verdienen, weil sie *selber* noch alles andere damit bezahlen konnten. Gebt allen Beteiligten einer Tour in ihren Leben die Preise und Möglichkeiten von 1980, und dann müssen sie auch nur die Preise von 1980 verlangen... :twisted:
Das stimmt schon. Allerdings haben - unabhängig von der allgemeinen Preissteigerung und auch unabhängig vom Euro - die Preise für Konzertickets irgendwann in den 90ern / Anfang der 00er massiv angezogen. Einen genauen Zeitpunkt kann ich da gar nicht festmachen, weil ich aus beruflichen Gründen etwa von 1995 bis 2002 kaum noch Konzerte besucht habe. Aber Billy Joel, um noch ein Beispiel zu nennen, hat in der Frankfurter Festhalle 1990 43 DM gekostet, 2006 dann 120€ - das ist eine Versechsfachung des Preises. Das liegt, wie wir ja beide sagen, an Angebot und Nachfrage, nicht an der Inflation ;).
0
13.09.13, Paris * 15.10.13, Straßburg * 15.11.13, Brüssel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast