Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Alles zur Tour 2009.
Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 10. Mär 2010, 22:06

Die Gerüchte um eine Kino-Vorführung der Stade de France-DVD reißen nicht ab. Jetzt gibt es erstmals Gerüchte, die noch etwas genauer werden.

Demnach soll es am 11. April 2010 um 20:30 in Paris, Aix en Provence, Amnéville, Angers, Avignon, Brest, Caen, Grenoble, Lyon, Marseille, Montpellier, Nantes, Nice, Reims, Rouen, Strasbourg, Talence, Toulouse und Valenciennes exklusive Vorführungen geben.

Quelle: mylene.net
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

martinG
Beiträge: 22
Registriert: 19. Mär 2008, 20:21
Name: Martin
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1997
Lieblingsalbum: Live a Bercy (1997)
Lieblingsvideo: Sans logique

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von martinG » 13. Mär 2010, 12:30

Laut mylene.net ist das wohl jetzt fix. Würde sich ein "Betriebsausflug" nach Strasbourg anbieten, oder ? (Wenn man denn an Karten kommt, ..)
0

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 15. Mär 2010, 15:25

Ja, es ist fix :) Unter http://mylenefarmer-stadedefrance.fnacspectacles.com kann man sich Karten reservieren. Kostenpunkt: 20€.
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 2. Apr 2010, 19:51

Ich poste das mal hier rein, da es ja auch darum geht.

Wie ich ja schon im DVD-Thread geschrieben hatte, wird die SdF-DVD (als erste MF-DVD überhaupt) am 04. Mai auch in Kanada "richtig" veröffentlicht. Dazu gab es ja auch Gerüchte von einer Überraschung. Im speziellen wir jetzt davon gesprochen, dass es am 03. Mai im Kino Paramount in Montreal - genau wie am 11. April in diversen Kinos in Frankreich (siehe oben) - eine Vorführung der DVD geben soll.

Universal und DEP bewerben dies Laut Infos aus dem MFIC-Forum in zwischen bei den lokalen Radiosendern in Montreal mit Werbespots und Gewinnspielen, bei denen man an Karten kommt. Diese soll es am 03. Mai auch noch an der Abendkasse geben.

Quelle: myleneparlemoi.be
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: TV-Dokumentarfilm "Events Mylene Farmer"

Ungelesener Beitrag von imagine » 7. Apr 2010, 23:40

Das Grand Rex Kino in paris wird seit heute morgen von Mylene-Bilder von Claude Gassain geziert. Hier ein Video, wie das ganze aussieht:
[youtube]ww5PUA_ryZU[/youtube]
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 11. Apr 2010, 19:24

Vor knapp einer halben Stunde gab's erste Bilder, die die Warteschlange vor dem Grand Rex in Paris zeigen.

http://mylene.net/pics/mylene-farmer_grand-rex_004.jpg
http://www.mffcf.org/blog/wp-content/up ... G_0150.JPG
http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak- ... 5428_n.jpg
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 12. Apr 2010, 13:36

Bei Mylene.net wurde schon diverse Berichte + Bilder zu den gestrigen Kino-Vorführungen veröffentlicht, welche durchweg begeistert sind. Insbesondere im Grand Rex in Paris muss die Stimmung wohl grandios gewesen sein, auch wenn nur selten jemand aufgesprungen ist. Zu den Vorführungen sind wohl auch viele gekommen, die im September bzw. bei der Tour allgemein nicht mit dabei waren. Es gibt auch einige Handy-Videos bspw. aus Nantes.
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 604
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von MartinC » 13. Apr 2010, 12:40

Dann berichte ich mal.

Vor lauter Finger-Kapsel-Abrissen (das ist hier noch gar kein Thema, oder? Meine Statue hat ihn leider auch angeknackst) ging das Kino jetzt beinahe unter. Wir waren in Strasbourg, und die 20 Euro für die Kinokarte(n) waren extrem gut angelegtes Geld. Das Kino liegt im Industriegebiet at the backside of nowhere und ist konsequent nirgendwo ausgeschildert. Von der Autobahn sieht man evtl. das "Pathé"-Schild, ansonsten muß man einheimisch oder im Besitz eines Navigationsgeräts sein. Oder herumirren, bis man irgendwo mal das "Pathé"-Schild zwischen Schornsteinen aufblitzen sieht.

Innen sieht es hübsch aus, großer Saal mit den Schachtel-Sälen ringsum. Ich bin mir ziemlich sicher, daß Strasbourg ein Downgrade erfahren hatte - insgesamt habe ich den Eindruck, daß sich Mylènemania im Elsaß in gewissen Deutsch/Französischen Grenzen hält. Der Saal war zwar groß, aber höchstens der zweitgrößte Saal. Das war der perfide Vorteil, keine Platznummern zu verkaufen, so konnte man kurzfristig den Saal an den Vorverkauf anpassen.

Es hatte mich ein wenig überrascht, daß die Kino-Aufführungen (auch in Frankreich) doch auf wenig Gegenliebe gestoßen sind. Offenbar wird BluRay mittlerweile als vollständiger Ersatz für das echte Kino empfunden, was schlechte Nachrichten für die Betreiber bedeutet, denn dann sind die Tage selbst der -Plexe wohl gezählt.

Natürlich ist 20 Euro für ein Ticket viel Geld, aber - ehrlich gesagt - speziell in der Musikbranche ist das nun mal so. Eine CD kostet auch keinen Euro in der Fertigung und wird für (hierzulande) 15 Euro und in Frankreich für 20-25 Euro verkauft. Ja ja, da kommen Audio-Produktionskosten, Zwischenhändler und Steuern dazu, aber: Fragt mal einen Autohersteller, ob mit 2000% Brutto-Rendite zwischen Fertigungsband und Ladenverkaufspreis immer noch alle Pleite wären.

Ich glaube nicht, daß da im Saal einfach nur die BluRay abgespielt wurde (dazu später), das sah mir nach einer besonderen HiRes Kopie für die große Leinwand aus. Und das, exklusiv nur 19 einzige Male, kostet ja auch - da ist der Blockbuster für 12 Euro, der wochenlang nudelt, in Relation teurer.

Die Wirkung des Films war phänomenal: Man saß entspannt im Dunkeln und hatte das *komplette* Sichtfeld "Film". So als würde man im Stadion auf der Tribüne sitzen, nur mit vielen Close-Ups. Am nächsten Tag in Strasbourg in den Läden lief er überall, aber selbst auf den größten Show-Plasmas war das doch wieder sehr viel mehr Mäusekino. Wobei ich selbst weder BluRay noch 5.1 noch Riesenbildschirme rumstehen habe.

Aber unbezahlbar war die Atmosphäre, und damit meine ich gar nicht mal Party. Es ging beim Einlaß los, das war bereits Stade de France Lite, nämlich virtuose Desorganisation.

Eine erste Schlange wartete auf den Kartenabriß, dahinter eine zweite Schlange vor der Tür. Die wuchs schnell an den Kopf der Ticket-Schlange zurück. Uh-Oh! Da konnte man ja gar nicht mit rechnen, daß da so viele Leute kommen. Ein paar Ordner sagten, die ordentliche Schlange vor der Tür soll sich mal unordentlich breit machen. Jetzt war wieder Platz für die nächsten 10 Leute, und eine Minute später war es wieder voll. Uh-Oh! Da konnte man ja gar nicht mit rechnen, also sagten die Ordner, die Tür-Schlange soll sich von einer unordentlichen Schlange in einen chaotischen Mopp traubenförmig verteilen. Als der dann auch den Einlaß verstopfte, verschwanden die Ordner - sicher ist sicher.

Auch der Einlaß war SdF-tauglich. Ein wenig Hauen & Stechen, ein paar Ellenbogen, grade richtig, um zur authentischen Konzertatmosphäre beizutragen. Vorne merkte man dann schnell, daß es vielleicht auch eine gute Idee wäre, nochmal auf die Tickets zu schauen, also ging es nach den ersten 30 Leuten, die einfach den Saal gestürmt hatten, dann Stakkato-mäßig weiter.

Sehr angenehm: Um Punkt 20:20 saßen alle mit heilen Knochen drin, Licht aus, Film an - ohne jede Werbung, Trailer und without further ado.

Richtig genial war der Sound. Die Leute blieben zwar sitzen, benahmen sich aber sonst wie im Konzert: Klatschen, Brüllen, Mitsingen, "MYLÈÈÈÈÈÈNE!". Das mischte sich im Dunkeln völlig homogen mit dem (angenehm lauten, grade richtig ohne Hörschutz) 5.1 Ton - man wußte gar nicht, was nun aus den Lautsprechern und was von den Nachbarn kam.

Beim Acoustic-Block haben wahrscheinlich ein paar mitgeheult, war im Dunkeln natürlich nicht zu sehen. Was mir auffiel (und was mich störte): Zwischen "AQL" und "Libertine" war im Film wirklich fast keine Pause - TatataTaTammm Licht aus Rummmmms Bühnenbreitseite wieder an. Das war aber die einzige Sache, die mir im Film ungünstig schien. Als ich die Passage am Montag in diversen Läden sah (egal wann und in welches Geschäft ich kam, es lief immer grade "Ainsi"), war zumindest so 3-4 Sekunden Dunkelheit und Applaus dazwischen. Das ist mir immer noch zu kurz, vor allem bei *diesem* Übergang, aber ich meine, im Kino war die Pause nicht-existent. Das spricht für mich dafür, daß tatsächlich im Kino etwas Besseres als die BluRay lief und daß an dieser Stelle ein Wechsel auf Maschine 2 war, den das Kino etwas versemmelt hat.

Ab "Libertine" wurde dann auch im Saal eher eine Party draus, mit Aufspringen zu jedem Refrain, so laut wie möglich Mitbrüllen und ordentlich Rumhüpfen (und zur Strophe wieder brav setzen - ordentliches Volk). Mein Nachbar war bei "C'est dans l'air" mit Farmer's Liste nicht zufrieden und brüllte mir zweimal "C'est Bon!" ins Ohr, kann mich nicht mehr erinnern, wobei.

Fazit - hat richtig Spaß gemacht, war subjektiv besser als jedes Heimkino und deshalb, alles in allem, sein Geld wert. In den 70ern war es normal, daß Rockfilme im Kino laufen, denn Video war noch weit weit weg. Ich finde, daß der ganz große Screen und der hinreichend laute Ton dem Genre gut bekommt, besser als jede Heim-Lösung. Aber die Tendenz geht wohl in die andere Richtung, was insgesamt sehr schade ist.
0

Benutzeravatar
imagine
Administrator
Administrator
Beiträge: 5251
Registriert: 15. Jan 2007, 20:45
Name: Stefan
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2006
Lieblingssong: Diabolique mon ange
Lieblingsalbum: Point de suture (2008)
Lieblingsvideo: Du temps
Wohnort: bei Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von imagine » 13. Apr 2010, 13:18

Danke für die Ausführungen :)
MartinC hat geschrieben:Vor lauter Finger-Kapsel-Abrissen (das ist hier noch gar kein Thema, oder? Meine Statue hat ihn leider auch angeknackst) ging das Kino jetzt beinahe unter.
Ich hatte davon schon gelesen, aber explizit angesprochen wurde noch nicht :) Ist zwar blöd, aber da sieht man wieder, wie die Post mit den Lieferungen umgeht :coffee:
0
Plus loin plus haut... j’atteins mon astre...
Shakira / Mylène / Blog

Benutzeravatar
MartinC
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 604
Registriert: 17. Mai 2009, 10:24
Geschlecht: männlich
Fan seit: 2004

Re: Kino-Vorführung - Stade de France-DVD

Ungelesener Beitrag von MartinC » 13. Apr 2010, 13:35

imagine hat geschrieben:Ist zwar blöd, aber da sieht man wieder, wie die Post mit den Lieferungen umgeht :coffee:
Ich bin mir nicht sicher, ob das beim Transport passiert. Die Statue ist zu fixiert, um sich selbst bei einem groben Stoß so weit zu bewegen, zumal oberhalb vom Finger auch noch 2-3 Millimeter Luft zum Schaumstoff ist, der selbst auch erstmal erheblich zusammengedrückt werden müßte, um eine Beschädigung zu verursachen. Und dann würde man einen Eindruck sehen.

Ich denke es ist entweder ein Fertigungsfehler oder (wahrscheinlicher) ein Verpackungsfehler. Vielleicht war die Form der Statue grade so ungünstig, daß sie von einem Greifarm irgendwo leicht angeknallt wurde, und ein paar Finger hat es dabei erwischt.

Ich denke man kann es kleben (lassen). Zumindest bei Charmandising (die ja nur nach Frankreich geliefert haben) wäre das auch mit Sicherheit preiswerter, als noch zwei Fahrten hin und zurück, mit allen weiteren Unwägbarkeiten.
0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast