Empfehlung

Alles rund um Laurent Boutonnat
Benutzeravatar
giorgino
Mylène-Berater
Mylène-Berater
Beiträge: 697
Registriert: 20. Dez 2006, 23:13
Geschlecht: männlich
Fan seit: 1991
Lieblingssong: A quoi je sers ...
Lieblingsalbum: En concert (1990)
Lieblingsvideo: Je te rends ton amour
Wohnort: Schwetzingen
Kontaktdaten:

Empfehlung

Ungelesener Beitrag von giorgino » 26. Dez 2006, 20:43

Selbst wenn den meisten unter Euch bewusst sein dürfte, welch' maßgeblichen Anteil Laurent Boutonnat an den Erfolgen unserer Göttin hat, findet er für mein Empfinden oft viel zu wenig Erwähnung. Schon deshalb war es mir wichtig, für ihn eine eigene Rubrik einzurichten.

Die Begeisterung ist immer groß, wenn ich im Netz neue Seiten über Laurent Boutonnat entdecke. Eine Homepage sei an dieser Stelle ganz besonders hervorzuheben. Sie beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren fast ausschließlich mit Laurent Boutonnat's Werken und hat bis heute nichts an Aktualität verloren.

Schaut einfach mal vorbei.

Autopsie de Laurent Boutonat
0


Bild

AxelG
Mylène-Fan
Beiträge: 66
Registriert: 24. Dez 2006, 00:28
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von AxelG » 28. Dez 2006, 00:00

Schade!!!! Leider geben es über Laurent Boutonnat viel zu wenig Pages im Netz. Dieser Mann hat absolute Anerkennung verdient. Er ist ein Meister seines Faches und sollte dementsprechend gewürdigt werden. Das Laurent der einzig „wahre“ Mann an Mylenes Seite ist, steht ausser Frage. Laurent haben wir es zu verdanken, das wir Mylene in unserem Leben geniessen dürfen. Danke Laurent!!!!! Viele Grüsse AxelG
0

Benutzeravatar
Mylene-Fan
Mylène-Kenner
Beiträge: 28
Registriert: 25. Dez 2006, 13:06
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von Mylene-Fan » 11. Feb 2007, 15:45

Sicherlich ist der Erfolg ein Produkt der Arbeit von Beiden, aber Mylène ist die Person, die das Ergebnis sehr erfolgreich präsentiert und bekommt daher (zu recht) mehr Aufmerksamkeit.
0

Benutzeravatar
Kobra85
Mylène-Gläubiger
Mylène-Gläubiger
Beiträge: 192
Registriert: 6. Feb 2007, 11:35
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von Kobra85 » 12. Feb 2007, 13:41

Sind die beiden eigentlich ein Paar?(Privat)
0

DirkSignM
Beiträge: 11
Registriert: 16. Feb 2007, 07:41
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von DirkSignM » 17. Feb 2007, 09:22

Hi Fans

ich denke genauso:

Mylene ohne Laurent Boutonnat und natürlich genauso umgekehrt, undenkbar.

Ähnlich wie andere Schicksalgespanne.
Ich denke da z.B. an Mick Jagger und Keith Richards, Werner Herzog und den leider verstorbene Genius Klaus Kinski. Luc Besson und die absolut geniale Musik von Eric Serra (z.B. Le grand bleu). Habe vorhin gelesen das sogar Sting wieder Police aufleben läßt, und etwa nicht wegen des Geldes (wie so viele Rückkehrer ins Biz) sondern wegen seiner alten, doch etwas verkorksten Hassliebe zur Band Police.

Was den beiden meiner Meinung nach noch fehlt ist ein grosser Filmerfolg wie sie Luc Besson der Reihe nach produziert.
Ich hätte zum Bleistift aus dem genialen Historiespektakel Libertine, damals - nach den super Videos, sofort ,nen Kinofilm mit 100 Minuten produziert. Genau wie die Videos, der Soundtrack war ja sowieso da,
das Thema auch, nur das Drehbuch hätte man erweitern müssen.

Das wäre bestimmt ein filmischer Erfolg und kommerzielles Highlight geworden. Denke mit Giorgino haben es die beiden damals, vom künstlerischen Anspruch etwas übertrieben.

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von DirkSignM am 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
0

AxelG
Mylène-Fan
Beiträge: 66
Registriert: 24. Dez 2006, 00:28
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von AxelG » 17. Feb 2007, 12:04

Einen grossen Filmerfolg mit Laurent und Mylene wird es wohl kaum geben, dafür ist sind die Meisterwerke von Boutonnat viel zu dunkel und viel zu speziell. Was Boutonnat produziert ist genial, aber eben "schwere Kost", welches die Massen niemals ansprechen wird. Boutonnat hat als Produzent einen einzigartigen Stil und darum verehre ich diesen Mann so sehr. Er versteht es wie kein anderer die menschliche Psyche zu durchleuchten. Wer so wie ich von natur aus die Melancolie und den Tiefgang liebt, der wird auch Boutonnat sehr schätzen! Aber das sind halt eben nur wenige Leute. Daher bekommt Boutonnat auch viel zu wenig Zuspruch. Für mich ist er der "Vater" von Mylene und Mylene ist das Instrument seiner Ideen. Daher kann ich immer nur wieder sagen: Laurent hat definitiv mehr Anerkennung verdient!!!! Viele Grüsse AxelG
0

DirkSignM
Beiträge: 11
Registriert: 16. Feb 2007, 07:41
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von DirkSignM » 17. Feb 2007, 12:37

@ AxelG

Hi, stimme dir natürlich 1000 Prozentig zu, meine Anerkennung hat Laurent sowieso .... aber ....

habe das Beispiel Libertine und die "alten" Videos aufgezählt weil das Material ja sowieso schon produziert wurde. Was hätte dagegen gesprochen es noch etwas zu erweitern ??? Ich wollte damit bestimmt nicht zum Ausdruck bringen Laurent sollte seine eigenen Prinzipien über den Haufen werfen und Taxi,Taxi verfilmen.
Anderseits sollte man auch als noch so anspruchsvoller Filmemacher nie an seinen Zuschauern, Fans, "Kunden" etwas überheblich vorbei oder hinwegproduzieren. Daran ist schon Jim Morrison zerbrochen, der kurz vor seinem Ende sogar die besten und treuesten Fans beschimpft hat weil er sich total unverstanden fühlte.

Knallhart ausgedrückt: Hervoragende Filme sollten FÜR Menschen gemacht werden, zum Ansehen, zum freuen, lachen, weinen, usw. Falls jemand Filme für sich selbst, oder zur Selbstbeweihräucherung machen will, auch ok, die kann er/sie sich ja dann selbst zu Hause ankucken. Ich denke da im speziellen an unsere deutschen ANSPRUCHSVOLLEN Filmemacher, die dann noch 10 Jahre später heulen keiner würde sie verstehen und ihre Filme ansehen.

Liebe Grüsse

Kleine Ergänzung:
Filme die für mich einer idealen Synthese aus Kunst, Dramatik und auch Popularität/Kommerz entsprechen
1. Luc Besson, Jean Reno - Leon, der Profi (Für mich persönlich der beste europäische Film aller Zeiten, mit Jean Reno meinem absoluten Lieblingsschauspieler weltweit LOL)
2. Juliette Binoche - Die Liebenden von Pont-Neuf (Meine europäsche Lieblingsschauspielerin)
3. Juliette Binoche - Drei Farben: Blau
4. ....

bei diesen Filmen heule ich auch nach 20 Mal ankucken immer noch ....
Zuletzt geändert von DirkSignM am 1. Jan 1970, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
0

AxelG
Mylène-Fan
Beiträge: 66
Registriert: 24. Dez 2006, 00:28
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von AxelG » 19. Feb 2007, 17:57

Das gehört zwar nicht zum Thema Mylene, doch auch ich bin ein Freund von französischen Dramen. Es geben bzw gaben in Frankreich hervorrgende Regisseure, die ich absolut schätze wie zum Beispiel Louis Malle, Francois Truffaut und natürlich Jean-Claude Brisseau.
Da DirkSignM hier einige dieser aufgeführt hat, möchte ich auch ein paar französische Filme auflisten, die ich jedem empfehlen kann, der Dramen und die dazugehörende Melancolie und Tiefgang liebt:


Weisse Hochzeit (mit Vanessa Paradis, Bruno Cremer)
Ein mörderischer Sommer (mit Isabelle Adjani)
Die Frau nebenan ( Gérard Depardieu, Fanny Ardant)
Lärm und Wut (mit Bruno Cremer)
Die Kinder des Monsieur Matthieu (mit Jean-Paul Bonnaire)
Die Klavierspielerin (mit Isabelle Huppert)
Auf Wiedersehen Kinder (mit Gaspard Manesse)

Mein absoluter Lieblingsfilm ist aber kein französsicher Film sondern das schwedische Drama "Lilja 4-ever" (mit Oksana Akinshina). Hier zu ein Link:

http://www.filmszene.de/kino/l/lilja.html

Dieses Drama ist grausam realistisch und absolut schockierend, ein Film, den man niemals vergißt!!!! Als ich diesen das erste Mal gesehen habe, habe ich viele Tage gebraucht, um diesen psychischen Schock, den ich beim Betrachten des Films erlebt habe, zu verarbeiten. Ich habe geweint, gelitten, geschrien.... Dieses Drama ist so extrem, das ich mich nicht mehr traue, diesen Film noch einmal anzuschauen. Dieser Film ist mehr als ein Meisterwerk!!!!
Genau diese Filme sind es, die mein Herz erfreuen!!!! Viele Grüsse AxelG
0

bercy
Mylène-Verehrer
Mylène-Verehrer
Beiträge: 208
Registriert: 24. Dez 2006, 00:05
Fan seit: 2012
Kontaktdaten:

Re: Empfehlung

Ungelesener Beitrag von bercy » 4. Mär 2008, 01:43

Mein absoluter Lieblingsfilm ist aber kein französsicher Film sondern das schwedische Drama "Lilja 4-ever" (mit Oksana Akinshina). Hier zu ein Link:

http://www.filmszene.de/kino/l/lilja.html
Hallo,
die DVD habe ich ein paar Mal in den Haenden gewendet, aber nie geholt.
Am Mittwoch kommt er im SWR um 00:30. Die Filmbeschreibung zerrt aber schon alleine an den Nerven :-/.

VG
b.
0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast